Beeinträchtigungen wegen Weichenstörung in Luzern.

Infolge einer Weichenstörung in der Einfahrt zum Bahnhof Luzern kam es heute morgen ab 6.15 Uhr im Bahnverkehr zu Verspätungen und Zugsausfällen. Unterdessen konnte die SBB die Reparaturarbeiten abschliessen. Gemäss ersten Prognosen normalisiert sich der Zugsverkehr wieder ab 10.30 Uhr.

Im morgendlichen Bahnverkehr brauchten Kundinnen und Kunden in Luzern heute morgen Geduld. Nach Umbauarbeiten traten ab 6.15 Uhr Störungen bei einer Weiche in der Einfahrt zum Bahnhof Luzern auf. Die Reparaturarbeiten konnten unterdessen abgeschlossen werden. Gemäss ersten Prognosen wird sich der Zugverkehr wieder ab 10.30 Uhr normalisieren.

Die Störung führte ab und bis Luzern zu Ausfällen und Verspätungen. Im S-Bahn-Verkehr fielen einzelne S-Bahnzüge zwischen Luzern und Ebikon, Luzern und Emmenbrücke, Luzern und Schachen sowie Luzern und Luzern Verkehrshaus aus. Reisende benutzten die regulären Busse der Verkehrsbetriebe Luzern oder warteten die Folgezüge ab. Im Fernverkehr kam es zu Verspätungen von rund 10 Minuten.

Die SBB entschuldigt sich bei den betroffenen Kundinnen und Kunden für die Unannehmlichkeiten und dankt ihnen für die Geduld.

Weiterführender Inhalt