SBB beginnt mit dem Bau der Zufahrt zum neuen unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse.

Am Montag, 1. Februar 2010, beginnen auf der Westseite des Zürcher Hauptbahnhofs die offiziellen Bauarbeiten für die Zufahrtsrampe zum neuen unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse. Für den Zugverkehr und die Reisenden ergeben sich keine Einschränkungen.

Die Arbeiten an der Durchmesserlinie Altstetten–Zürich HB–Oerlikon schreiten planmässig voran. Am Montag, 1. Februar 2010, ist Baubeginn für die Zufahrtsrampe zum unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse. Um den Zugverkehr nicht zu behindern, finden die Arbeiten teilweise in der Nacht statt.

Das Baufeld für die Rampe befindet sich auf der Höhe des Zentralstellwerks, zwischen dem Gleis 51 des Flügelbahnhofs Sihlpost und dem Gleis 3 der Haupthalle des Bahnhofs Zürich. Für Maschinen und Material führt vom Installationsplatz an der Lagerstrasse ein Niveauübergang über die Gleise hin zum Baufeld. Für die Bauarbeiter wird als Zugang zum Baufeld eine Dienstbrücke ab dem Installationsplatz errichtet. Nach Abschluss der Installationsarbeiten beginnen die Bauteams Mitte Februar mit den Arbeiten an der Zufahrtsrampe.

Die Arbeiten für die neue Zufahrt sind mit Lärm verbunden. Die SBB versucht, diesen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.durchmesserlinie.ch abrufbar.

Weiterführender Inhalt