Peter Kummer ist neuer Leiter der SBB Informatik.

Peter Kummer wird neuer Chef der Informatik SBB. Seit Herbst des vergangenen Jahres übte er dieses Amt interimistisch aus. Der 44-Jährige Betriebswirtschafter und Wirtschaftsinformatiker ist seit Mitte 2007 für die SBB tätig.

Peter Kummer.

Der neue Leiter der SBB Informatik heisst Peter Kummer. Als CIO gehört Kummer der erweiterten Konzernleitung der SBB an. Seit 1. November 2009 hatte Kummer diese Funktion bereits interimistisch inne und führte die SBB Informatik mit seinen rund 600 Vollzeitstellen.

Vor der Übernahme der interimistischen Leitung stand Peter Kummer seit 2007 als Chief Architect dem Bereich «Architecture & Quality» von SBB IT vor. Dieser umfasst neben den Architekturleistungen (EAM) auch ein Qualitätsmanagement, eine zentrale Testfactory und den Bereich IT-Plattformen. Projekte wie die Einführung von Outlook im 2008, die Bebauungsplanung zur

Steuerung der IT-Landschaft, die Modernisierung und Konsolidierung der Plattformen sowie die Entwicklung des künftigen IT-Arbeitsplatzes der SBB (AQUA) fielen in seinen Verantwortungsbereich. 2009 wurde unter seiner Leitung die IT-Strategie überarbeitet.

Vor seinem Wechsel zur SBB im 2007 war Kummer bei einer Versicherungsgesellschaft als Bereichsleiter Unternehmensarchitektur tätig. Kummer, lic. rer. pol., studierte an der Universität Bern Betriebswirtschaft und Informatik. Der 44-Jährige ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Die Wahl von Peter Kummer steht für Kontinuität und Verlässlichkeit bei der Umsetzung der IT-Strategie und eine konsequente Ausrichtung der IT-Dienstleistungen auf die Bedürfnisse des Business und der SBB Kunden.

Ein Bild von Peter Kummer finden Sie unter www.sbb.ch/fotoLink öffnet in neuem Fenster..

Weiterführender Inhalt