Ausbau der Hilfsbrücken im Bahnhof Zürich Hardbrücke.

Die SBB hat den Rohbau der neuen Personenunterführung West im Bahnhof Hardbrücke abgeschlossen. Vom 19. bis 28. Oktober 2010 werden die provisorischen Hilfsbrücken ausgebaut und der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt. Die Arbeiten finden nachts statt und können zu Lärm führen. Es bestehen keine Auswirkungen auf den Fahrplan.

Der Rohbau der neuen Personenunterführung Hardbrücke West ist abgeschlossen. Nun stellt die SBB im Gleisbereich über der Unterführung den ursprünglichen Zustand wieder her. Dazu werden die provisorischen Hilfsbrücken ausgebaut und Gleiselemente verschweisst. Die Arbeiten werden in sechs Nächten zwischen Dienstag, 19. Oktober, und Donnerstag, 28. Oktober 2010, jeweils von 22.30 bis 5.30 Uhr ausgeführt. Aus bahnbetrieblichen und sicherheitsrelevanten Gründen finden die Arbeiten nachts statt. Die SBB bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis. Die Arbeiten haben keine Auswirkungen auf den Fahrplan.

Die Bauarbeiten der neuen Personenunterführung West im Bahnhof Hardbrücke sind voraussichtlich Ende April 2011 fertig gestellt. Bauherrin ist die Stadt Zürich. Die Unterführung erlaubt eine bessere Anbindung des Bahnhofs an das neu entwickelte Maag-Areal.

Weiterführender Inhalt