Doppelstock-Triebzug der S-Bahn auf Namen «Neuhausen am Rheinfall» getauft.

Heute machte die SBB der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall ein besonderes Geschenk: Anlässlich des Jubiläums «1100 Jahre Neuhausen am Rheinfall» taufte die SBB gemeinsam mit der Gemeinde einen Doppelstock-Triebzug der S-Bahn auf den Namen «Neuhausen am Rheinfall».

Die Gemeinde Neuhausen am Rheinfall hat am Freitag, 26. November 2010, im Rahmen des «Tag der Begegnung» die Taufe eines nach ihr benannten Doppelstock-Triebzugs (DTZ) der neusten Generation gefeiert. Den Taufakt begingen Gemeindepräsident Stephan Rawyler, Reto Dubach, Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, und Urs Arpagaus, Stellvertretender Leiter Regionalverkehr Zürich der SBB, gemeinsam mit zahlreichen Gästen.

Ganz im Sinne des «Tag der Begegnung» nahmen auch rund 150 geladene Seniorinnen und Senioren aus der Gemeinde an den Feierlichkeiten teil. Sie waren die Ehrengäste. «Ganz besonders freut es mich, dass dieser Anlass den Senioren und Seniorinnen von Neuhausen gewidmet ist. Sie zählen zu den treuen Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs», sagte Reto Dubach in seiner Rede.

«Die frisch getaufte Zugskomposition ist ein dynamisches Andenken an ‹1100 Jahre Neuhausen am Rheinfall› und ein sympathischer Botschafter für dieses schöne Fleckchen Erde», so Urs Arpagaus in seinem Grusswort. Stephan Rawyler betonte: «Die heutige Zugstaufe ist eine grosse Ehre für unsere Gemeinde.»

Nach dem offiziellen Taufakt überzeugten sich die Gäste anlässlich einer Jungfernfahrt von den Vorzügen des Doppelstock-Triebzuges. Er ist der jüngste in der S-Bahn-Familie und entspricht den heutigen Kundenansprüchen: Der ebenerdige Einstieg gehört genauso zum Standard – wie die Klimaanlage und das moderne Informationssystem für die Fahrgäste.

Weiterführender Inhalt