Strecke Lyss–Biel wieder uneingeschränkt befahrbar.

Die Strecke Lyss–Biel ist seit 12 Uhr wieder uneingeschränkt befahrbar. Die RegioExpress-Züge Bern–Biel verkehren wieder fahrplanmässig. Sie waren zuvor wegen eines entgleisten IC-Neigezuges in Biel seit Mittwochabend zwischen Lyss und Biel ausgefallen. Die S-Bahn-Züge auf derselben Strecke waren von der Störung nicht betroffen.

Die RegioExpress-Züge Bern–Biel verkehren seit 12 Uhr wieder durchgehend bis Biel. Sie konnten seit Mittwochabend wegen einer Entgleisung beim Bahnhof Biel nur zwischen Lyss und Bern verkehren. Die S-Bahn-Züge waren von der Störung nicht betroffen.

Zur Entgleisung kam es gestern Abend. Ein IC-Neigezug (ICN) stiess kurz nach 20.30 Uhr bei einem Rangiermanöver in der Ausfahrt des Bahnhof Biels auf eine stehende Rangierlok. Der fünfte Wagen der siebenteiligen Komposition entgleiste dabei mit einer Achse. Im Zug befanden sich keine Passagiere, verletzt wurde niemand. Wegen Beschädigungen am Zug und am Gleis konnte der Zug erst gegen 11.15 Uhr abgeschleppt werden. Wegen der noch andauernden Reparaturarbeiten sind bis auf weiteres Gleisänderungen im Bahnhof Biel möglich.

Die Ursache für den Zusammenstoss ist Gegenstand von Abklärungen der unabhängigen Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe (UUS) des Bundes. Die SBB entschuldigt sich bei den Reisenden für die Unannehmlichkeiten und dankt für die Geduld.

Weiterführender Inhalt