Fahrleitungsstörung auf der Strecke Sissach–Olten.

Die Strecke Sissach–Olten ist seit kurz nach 8 Uhr nur beschränkt befahrbar. Grund ist eine Fahrleitungsstörung zwischen Gelterkinden und Tecknau. Die SBB leitet die Non-Stop-Züge Basel–Zürich–Basel via Bözberg um. Die Schnellzüge von Basel ins Tessin und umgekehrt fallen zwischen Basel und Olten aus. Da manche Fernverkehrszüge via der alten Hauensteinlinie verkehren, fallen die S9-Züge (Sissach–Läufelfingen–Olten) aus und werden durch Busse ersetzt. Die restlichen Fernverkehrszüge und sowie die S3 (Olten–Basel) verkehren wie gewohnt, es ist jedoch mit Verspätungen zu rechnen.

Die Strecke Sissach–Olten ist wegen einer gerissenen Fahrleitung zwischen Gelterkinden und Tecknau seit 8 Uhr nur ein- statt zweigleisig befahrbar. Über 100 Meter Fahrleitung müssen kontrolliert, repariert und neu aufgehängt werden. Die Ursache für die Beschädigung ist Gegenstand von Abklärungen.

Wegen der eingeschränkten Schienenkapazitäten muss die SBB den Zugverkehr auf der Strecke ausdünnen. Die Non-Stop-Züge Basel–Zürich–Basel leitet die SBB via Bözberg-Strecke um. Die Schnellzüge von Basel ins Tessin und umgekehrt fallen zwischen Basel SBB und Olten aus. Da manche Fernverkehrszüge via der alten Hausteinlinie verkehren, fallen die S9-Züge (Sissach–Läufelfingen–Olten) aus und werden durch Busse ersetzt. Die restlichen Fernverkehrszüge und die S3 (Olten–Basel) verkehren zwischen Sissach und Olten, es ist jedoch mit Verspätungen zu rechnen. Die SBB setzt an den betroffenen Bahnhöfen Kundenbetreuer ein.

Detaillierte Informationen erhalten Reisende via automatische Bahnverkehrsinfo, Telefon 166 (CHF 0.50 pro Anruf und pro Minute), Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min/CH-Festnetz), Teletext SF1 Seite 487 und auf www.sbb.ch/166. Die SBB bittet ihre Kundinnen und Kunden um Verständnis und bedankt sich für die Geduld.

Weiterführender Inhalt