Höherer Mittelperron und einfachere Zugänge am Bahnhof Gümligen.

Von Ende März bis Ende November 2010 modernisiert die SBB den Bahnhof Gümligen. Der Mittelperron als Zugang zu den Zügen auf den Gleisen 2 und 3 wird auf 55 Zentimeter erhöht und ermöglicht den Fahrgästen einen komfortablen Ein- und Ausstieg in die resp. aus den Zügen. Neu erleichtert zudem ein Lift von der Unterführung zum Perron den Zugang zu den Zügen.

Am Montag, 29. März 2010, starten in Gümligen die Bauarbeiten zur Modernisierung der Perronanlagen. Die Arbeiten dauern bis Ende November an. Auswirkungen auf den Zugverkehr sind keine zu erwarten.

Während der Perron des Gleises 1 bereits 2005 beim Bau des 3. Gleises zwischen Ostermundigen und Gümligen auf die Einstiegshöhe von 55 Zentimetern angehoben wurde, wird diese Komfortsteigerung für die Kundinnen und Kunden beim Mittelperron zwischen März und November dieses Jahres durchgeführt. Mit finanzieller Beteiligung der Gemeinde Muri-Gümligen wird ein Glaslift für die in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen, Eltern mit Kinderwagen oder Velofahrer realisiert. Dank des Liftes kommen die Kundinnen und Kunden in den Genuss eines treppenfreien Zugangs zu den Zügen auf den Gleisen 2 und 3. Gleichzeitig lässt der Liftschacht mehr Licht in die Personenunterführung einfallen.

Im Rahmen dieser Arbeiten werden das Perrondach um 20 Meter verlängert und die Wartehalle auf dem Mittelperron erneuert. Auf dem Mittelperron werden zudem beidseits weisse, taktil-visuelle Sicherheitslinien aufgetragen.

Weiterführender Inhalt