Neue Fussgänger-Passerellen in Biel.

Die Stadt Biel und die SBB bauen zwischen dem Bahnhof Biel und Mahlenwald zwei Fussgänger-Brücken. Die Passerellen werden aus Metall erstellt und voraussichtlich im Herbst 2011 in Betrieb genommen. Die Gemeinde Biel und die SBB übernehmen die Kosten von 2,6 Millionen Franken gemeinsam.

In Biel werden zwei Fussgänger-Passerellen über die Gleise gebaut, eine beim Schweizerbodenweg, die andere bei der Kinderklinik. Ursprünglich war vorgesehen, für den Bau Glasfasern zu verwenden. Die Stadt Biel hat dann aber gewünscht, dass stattdessen Metall benutzt werde. Das erarbeitete Architekturkonzept möchte Biel beibehalten.

Die beiden neuen Fussgänger-Brücken ersetzen die unbewachten Bahnübergänge, die 2002 aus Sicherheitsgründen geschlossen wurden. Die Kosten für die zwei Übergänge betragen rund 2,6 Millionen Franken, wovon 40 Prozent von der Stadt Biel und 60 Prozent von der SBB übernommen werden. Der Unterhalt der Metallkonstruktionen wird in Zukunft von der Stadt Biel durchgeführt.

Sofern es zu keinen Verzögerungen im Bewilligungsprozess und bei der Freigabe der notwendigen Kredite kommt, werden die Fussgänger-Passerellen voraussichtlich im Herbst 2011 fertig gestellt sein.

Weiterführender Inhalt