Pressechef Danni Härry verlässt die SBB.

Der langjährige Pressechef und Stv. Leiter Kommunikation der SBB, Danni Härry, hat sich entschieden, das Unternehmen im Sommer zu verlassen. Er wechselt in die Privatwirtschaft, wo er als Berater für Kommunikationsstrategie und Medienarbeit tätig sein wird.

Danni Härry, der seit 2001 als Pressechef und Stv. Leiter Kommunikation für die SBB arbeitete, scheidet Ende August 2010 aus dem Unternehmen aus und wechselt in die Privatwirtschaft, wo er als Berater für Kommunikationsstrategie und Medienarbeit tätig sein wird. In dieser Funktion wird Härry auch künftig Mandate der SBB betreuen. Der 53jährige studierte Sozialwissenschafter und Volkswirtschaftler kennt das Beratungsgeschäft und die Medienwelt bestens: Er war vor seiner Tätigkeit für die SBB in leitender Funktion auf verschiedenen grossen Zeitungsredaktionen tätig. Ende der 90er Jahre arbeitete er als Beratungsgruppenleiter einer international tätigen Kommunikationsagentur.

Die SBB bedauert den Entscheid von Danni Härry und dankt ihm für sein grosses und erfolgreiches Engagement für die SBB. In seiner Tätigkeit als Pressechef und Stv. Kommunikationschef der SBB führte Härry in den letzten neun Jahren die Medienarbeit der SBB. Gleichzeitig beriet und betreute er die Mitglieder der Führungsgremien des Unternehmens in Kommunikations- und Medienfragen. Bei verschiedenen grösseren Ereignissen der letzten Jahre leitete er die Krisenkommunikation.

Die SBB hat die Nachfolgeregelung eingeleitet.

Weiterführender Inhalt