Reisezentrum im Zürcher HB erhält bedienten Empfangsbereich.

Das Reisezentrum im Zürcher Hauptbahnhof verfügt ab 1. Mai über einen bedienten Empfangsbereich. Mitarbeitende heissen Kundinnen und Kunden willkommen und lenken sie an den richtigen Ort. Zudem unterstützen sie die Reisenden beim Bedienen der neuen Selbstinformations-Computer und zusätzlichen Billettautomaten. Wie erste Erfahrungen an den Bahnhöfen Basel, Biel, Zug und Genf-Flughafen zeigen, verkürzen sich die Wartezeiten dank diesen Massnahmen spürbar.

Seit Mitte März gestaltet die SBB das Reisezentrum im Zürcher Hauptbahnhof um. Ab 1. Mai 2010 bildet ein gläserner Halbkreis im Eingang einen hellen und freundlichen Empfangsbereich.

Speziell geschulte Mitarbeitende des Verkaufteams heissen die Kundinnen und Kunden dort willkommen, lenken sie an den richtigen Ort oder geben direkt Auskunft. An zwei Selbstinformations-Computern können sich Reisende zudem – mit oder ohne Hilfe der Empfangsmitarbeitenden – selber rasch informieren und an den drei zusätzlichen Billettautomaten Tickets lösen. Die Schalter ausserhalb des räumlich abgeschlossenen Reisezentrums betreibt die SBB auch weiterhin ohne Empfangsbereich.

Die SBB testet die Massnahmen seit 2009 im Rahmen eines Pilotbetriebes in den Reisezentren der Bahnhöfe Basel, Biel, Zug und Genf-Flughafen. Die bisherigen Erfahrungen sind positiv. Die Kundinnen und Kunden begrüssen den neuen Service, fühlen sich willkommen und gut betreut. Zudem konnten Wartezeiten spürbar reduziert werden.

Weiterführender Inhalt