Zwischen Ebikon-Luzern fahren nach Mitternacht Busse.

Die Rückbauarbeiten am Schutztunnel der Autobahnbrücke Friedental führen jeweils nachts von Sonntag, 16./17. Mai, bis Donnerstag, 20./21. Mai, zu Einschränkungen auf der Bahnstrecke Ebikon–Luzern. Die SBB ersetzt in den fünf Nächten deshalb jeweils nach Mitternacht einen Interregio-Zug und zwei S1-Züge zwischen Ebikon und Luzern durch Busse.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) baut im Rahmen des Projektes Gesamterneuerung «Cityring Luzern» den Schutztunnel der Autobahnbrücke Friedental zwischen Ebikon und Luzern nach beendeter Arbeit ab. Dieser Rückbau findet jeweils nachts statt. Die Strecke Ebikon–Luzern ist daher in den fünf Nächten von Sonntag, 16./17. Mai, bis Donnerstag, 20./21. Mai, jeweils ab 0.25 Uhr bis Betriebsschluss für den Zugsverkehr gesperrt. Betroffen sind ein Interregio-Zug und zwei S1-Züge.

Für den Interregio-Zug Zürich–Luzern, Zürich ab 00.07 Uhr, fährt ab Ebikon ein Bahnersatzbus, für die S1 Rotkreuz–Luzern, Rotkreuz ab 00.16 Uhr, ebenfalls. Die Reisezeit verlängert sich um bis zu 10 Minuten. Ein weiterer Bahnersatzbus verkehrt zwischen Luzern und Ebikon für die S1 Luzern–Zug, Luzern ab 00.51 Uhr. Der S1-Anschlusszug in Ebikon wartet den Bus ab.

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen an den betreffenden Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in Zügen und Bahnhöfen. Der Online-Fahrplan ist entsprechend angepasst. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden an den Bahnschaltern sowie über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min/Festnetz.) 24 Stunden am Tag.

Weiterführender Inhalt