Mobilitätszentrale im Konstanzer Bahnhof eröffnet.

Erstes gemeinsames Reisezentrum von DB und SBB. Deutsche Bahn und Partner investieren rund 800 000 Euro.

Mit der Fertigstellung der Mobilitätszentrale ist die Modernisierung des Bahnhofs Konstanz einen weiteren wichtigen Schritt vorangekommen. Heute haben Horst Frank, Oberbürgermeister der Stadt Konstanz, Felix Gemperle, Leiter Region Säntis-Bodensee, Schweizerische Bundesbahnen, Jürgen Ruff, Vorsitzender Förderverein Mobilitätszentrale Konstanz, Reinhold Pohl, Leiter DB Vertrieb Südwest, und Sven Hantel, Leiter Regionalbereich Südwest, DB Station&Service AG, die Mobilitätszentrale offiziell eröffnet und die neuen Dienstleistungsangebote im Bahnhof Konstanz vorgestellt.

In der Mobilitätszentrale sind unter einem Dach auf rund 410 Quadratmetern Fläche das DB Reisezentrum, SBB-Verkaufsschalter und die Touristikinformation Konstanz vereint. Sven Hantel: «Der Bahnhof Konstanz hat die erste Mobilitätszentrale in einem deutschen Bahnhof. Dort finden Bahnkunden ein internationales Reiseangebot mit einer umfassenden Mobilitätsberatung über die einzelnen Verkehrsunternehmen hinaus.» Reinhold Pohl ergänzte: «Mit der Integration des Kundenzentrums der Schwarzwaldbahn steht den Besuchern und Kunden künftig auch das komplette Angebot rund um die Schwarzwaldbahn zur Verfügung.»

Im DB Reisezentrum erhalten die Kunden an drei offenen, in modernem Design ausgestatteten Countern über Fahrkarten, Sitzplatzreservierungen und Auskünfte hinaus Pauschalreisen und Städtereisen der Bahnpartner Ameropa und DB AutoZug GmbH sowie Schulfahrten und Jugendgruppenreisen.

«Das bisherige SBB-Reisezentrum im Schweizer Bahnhof entsprach nicht mehr den Bedürfnissen unserer Kundschaft», sagte Felix Gemperle. «Mit dem Umzug ins Hauptgebäude des Bahnhofs haben die Reisenden einen wesentlich kürzeren Weg zu den Schaltern. Zudem ist das neue SBBReisezentrum offen und einladend.»

Für die SBB hat der Grenzbahnhof eine wichtige Bedeutung. Konstanz ist neben dem Regionalverkehr auch mit stündlichen Verbindungen ans Schweizer Fernverkehrsnetz angeschlossen. Deshalb bietet das Schalterpersonal in Konstanz den Kundinnen und Kunden das umfassende SBB-Reisesortiment an.

Dazu gehören Bahnbillette in die Schweiz, General-, Halbtax-, und Verbundabonnemente sowie Eventtickets für Veranstaltungen aller Art. Zudem übernimmt das SBB-Reisezentrum neu das Kundencenter Seehas. Ein besonderer Verkaufs- und Beratungsschwerpunkt im Grenzort ist das Angebot «Schweizer Alpenzüge», welches speziell für die Kunden von Konstanz und Umgebung erarbeitet wurde. Es beinhaltet eine Vielzahl an Vorschlägen für Reisen mit den weltberühmten Schweizer Panoramazügen wie Glacier oder Bernina Express zu attraktiven Preisen.

Darüber hinaus bietet die Tourist-Information Konstanz ein breites Angebot an touristischen Dienstleistungen an, die von der Mobilitätsberatung über die Zimmervermittlung bis zum Verkauf von Veranstaltungstickets und Souvenirs reicht. Eine besondere Rolle kommt hierbei der Mobilitätsberatung zu, die von Auskünften zu der Bodensee-Schifffahrt, Fähre und Katamaran, den Bussen bis hin zu Themen wie Fahrradfahren, Car-Sharing etc. reicht.

Deutsche Bahn und Partner investieren rund 800 000 Euro in die neue Mobilitätszentrale.

» Öffnungszeiten Bahnhof Konstanz.

Weiterführender Inhalt