Regioexpresszüge fahren abends nicht bis Luzern.

Wegen Gleisarbeiten ist der Bahnhof Luzern am kommenden Wochenende nur beschränkt befahrbar. Dies führt am Freitagabend, 28. Mai, zu Einschränkungen im Zugsverkehr. Vier Regioexpress-Züge der Linie Luzern–Langnau–Bern fallen zwischen Littau und Luzern aus und werden durch Busse ersetzt. Sechs Regioexpress-Züge der Linie Luzern–Olten fallen zwischen Emmenbrücke und Luzern aus. Reisende benützen die regulären S9-Züge.

Die SBB nimmt von Freitagabend, 28. Mai, bis Sonntag, 30. Mai, im Bahnhof Luzern Gleisarbeiten vor. Sie erneuert eine Weiche sowie Schienen, Schwellen und Schotter auf rund 70 Metern Gleislänge. Der Bahnhof ist während dieser Zeit nur beschränkt befahrbar. Dies führt zu Gleisänderungen und am Freitagabend, von 20.45 Uhr bis 23.15 Uhr, zu Einschränkungen im Zugsverkehr. Betroffen sind insgesamt zehn Regioexpresszüge. Diese fahren entweder nicht bis Luzern oder nicht ab Luzern.

Vier Regioexpresszüge der Linie Luzern–Langnau–Bern fallen zwischen Littau und Luzern aus. Es verkehren Bahnersatzbusse. Die beiden Busse nach Littau fahren in Luzern jeweils zehn Minuten vor der fahrplanmässigen Abfahrt der Züge ab (20.47 statt 20.57 Uhr und 21.47 statt 21.57 Uhr). Die Züge in Littau warten die Busse ab. Die Anschlüsse in Luzern sind dagegen nicht gewährleistet. Sechs Regioexpresszüge der Linie Luzern–Olten fallen zwischen Luzern und Emmenbrücke aus. Reisende benützen die regulären S9-Züge zwischen Luzern und Emmenbrücke.

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen an den betroffenen Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in Zügen und Bahnhöfen. Der Online-Fahrplan ist entsprechend angepasst. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden an den Bahnschaltern sowie über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz) 24 Stunden am Tag.

Die Arbeiten sind mit Lärm verbunden. Die SBB bemüht sich, diesen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt