Teileröffnung im Neubau Stellwerk Railcity.

Auf dem Milchküchen-Areal beim Bahnhof Winterthur wird unter der Bauherrschaft der SBB seit Mai 2008 ein neues Bürogebäude mit dem Namen «Stellwerk RailCity Winterthur» gebaut. Am 16. Juni 2010 konnte mit der Eröffnung der Velostation und des Convenience-Shops Migrolino ein Zwischenschritt erfolgreich abgeschlossen werden.

Im Frühjahr 2008 hat die SBB mit dem Bau des neuen Bürogebäudes auf dem Milchküchen-Areal begonnen. In den letzten zwei Jahren ist ein markanter fünf-geschossiger Gebäudekomplex der Planergemeinschaft AGPS (Angelil, Graham, Pfenninger, Scholl) zusammen mit GMS-Partner (Gantner, Moser, Stricker) entstanden. Die Baukosten betragen rund 23 Mio. Franken.

Am 16. Juni konnte nun die erste Etappe erfolgreich abgeschlossen werden. Der Convenience-Shop Migrolino sowie die bediente und überwachte Velostation mit 800 Abstellplätzen – betrieben durch die Stadt Winterthur – öffneten ihre Türen.

Bereits bekannt ist auch ein weiterer Mieter: Die Raiffeisenbank Winterthur wird sich ebenfalls im Erdgeschoss sowie im 1. und 2. Obergeschoss einmieten. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2011 geplant. Die Mietverhandlungen für die weiteren Räume im Obergeschoss sind im Gange.

Die Fassadengestaltung entstand in Zusammenarbeit mit Blanca Blarer, einer Künstlerin, die bereits an verschiedenen Bauprojekten von agps.architecture beteiligt war. Die Architekten beauftragten die Künstlerin ausserdem mit einer Gestaltung der Vordachbrüstung.

Weiterführender Inhalt