Der Stromausfall in Gebäudeteilen des Hauptbahnhofs Zürich ist behoben.

Der Kurzschluss in einem Unterwerk des EWZ hatte heute Nachmittag zu einem Stromausfall in Teilen des Zürcher Hauptbahnhofs geführt. Seit 15.50 Uhr ist die Panne im ganzen Bahnhof behoben: Elektronische Anzeigetafeln, Rolltreppen und Liftanlagen funktionieren wieder. Nicht betroffen vom Stromausfall war der Zugverkehr. Die Züge verkehren fahrplanmässig.

Laut EWZ hatte ein Kurzschluss im Unterwerk Letten in der Stadt Zürich zu dem Stromunterbruch geführt. In den Gebäuden des Zürcher Hauptbahnhofs fiel darauf um ca. 14.04 Uhr der Strom aus. Betroffen waren elektronische Anzeigetafeln, Rolltreppen und Liftanlagen, aber auch Ladengeschäfte.

Nicht betroffen von dem Stromausfall war der Bahnverkehr. Die Züge der SBB verkehrten fahrplanmässig. Auch der Billettverkauf an den SBB-Schaltern und an einem Teil der Billettautomaten funktionierte. Im Zürcher Hauptbahnhof waren Kundenbetreuerinnen und -betreuer im Einsatz.

Inzwischen konnte die Panne schrittweise behoben werden: Seit 15.50 Uhr ist der Zürcher Hauptbahnhof wieder umfassend mit Strom versorgt.

Weiterführender Inhalt