Aus der Zentralschweiz stau- und stressfrei an die Street Parade.

Die 19. Ausgabe der Street Parade lassen sich am kommenden Samstag auch zahlreiche Raverinnen und Raver aus der Zentralschweiz nicht entgehen. Die SBB fährt deshalb die drei Nachtzug-Verbindungen nach Luzern (Zürich ab: 1.35, 2.35 und 3.35 Uhr) mit Doppelstock-Fernverkehrszügen. Diese bieten über fünf Mal mehr Sitzplätze als die üblichen Nachtzüge.

Am 14. August 2010 rollt die Street Parade über Zürichs Strassen. Über eine Million Raverinnen und Raver werden für die 19. Ausgabe der House- und Techno-Parade erwartet – darunter viele aus der Zentralschweiz.

Die SBB setzt deshalb für die drei Nachtzugverbindungen nach Luzern (Zürich ab: 1.35, 2.35 und 3.35 Uhr) Doppelstock-Fernverkehrszüge ein. Diese bieten mit 946 Sitzplätzen pro Zug über fünf Mal mehr Sitzplätze als die üblichen FLIRT-Nachtzüge (169 Sitzplätze pro Zug). Die Nachtzüge halten wie stets in Baar, Zug, Cham, Rotkreuz und Ebikon. Wer sie nutzt, benötigt einen Nachtzuschlag «Zürich–Zug–Luzern» zu fünf Franken pro Person. Um eventuelle Warteschlangen vor den Billettautomaten zu umgehen, empfiehlt die SBB, den Nachtzuschlag bereits vor der Anreise am Billettautomat oder am Schalter zu lösen.

Vor Mitternacht gelangen Raverinnen und Raver im bewährten Halbstundentakt von Luzern nach Zürich und wieder retour. Die SBB empfiehlt dazu das «Spezialbillett Zürich HB» (Hin- und Rückfahrt, ohne öffentliche Verkehrsmittel in Zürich). Dieses ist im Gegensatz zu den regulären Retourbillets zwei Tage gültig, sprich am Samstag und am Sonntag. Nachtschwärmer mit Spezialbillett lösen für die Nachtzüge ebenfalls zusätzlich den Nachtzuschlag «Zürich–Zug–Luzern».

Details zu den Fahrplanzeiten, der Street Parade, den Love Mobiles und den Nachfolge-Events können dem offiziellen Street-Parade-Booklet entnommen werden, das an allen Bahnhöfen aufliegt. Detailinfos gibt es auch unter www.sbb.ch/streetparade, www.zvv.ch, www.streetparade.ch oder rund um die Uhr beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1,19/Min. aus dem Schweizer Festnetz).

Weiterführender Inhalt