Züge auf der Gotthardlinie verkehren wieder durchgehend.

Die Züge auf der Gotthardlinie verkehren seit 16.30 Uhr wieder durchgehend. Wegen einer Fahrleitungsstörung war die Strecke zwischen Bellinzona und Biasca seit 14.30 Uhr unterbrochen. Zwischen Bellinzona und Biasca verkehrten Bahnersatzbusse.

Die Gotthardlinie ist seit 16.30 Uhr zwischen Bellinzona und Biasca wieder einspurig befahrbar. Die Züge auf der Gotthardlinie verkehren wieder durchgehend.

Ein Güterzug Richtung Norden hatte heute um 14.30 zwischen Osogna und Biasca die Fahrleitung beschädigt. Da die beschädigte Fahrleitung ins Profil des Nebengleises ragte, mussten beide Gleise bis 16.30 Uhr gesperrt werden. Zwischen Bellinzona und Biasca verkehrten Bahnersatzbusse.

Die SBB dankt ihren Kundinnen und Kunden für die Geduld.

Weiterführender Inhalt