Fahrleitungsarbeiten im Bahnhof Dietikon.

Die SBB führt im Bahnhof Dietikon von Januar bis Anfangs März 2011 Fahrleitungsarbeiten durch. Um den Bahnbetrieb nicht zu stören, wird ein Teil dieser Arbeiten nachts ausgeführt. Dabei kann es zu erhöhten Lärmemissionen kommen. Die Arbeiten dienen der Instandhaltung der Bahninfrastruktur.

Das Bahnnetz der SBB ist das am dichtesten befahrene in Europa und erstreckt sich über mehr als 3000 Kilometer. Die intensive Nutzung der Bahninfrastruktur stellt unter anderem hohe Anforderungen an den Unterhalt des SBB-Schienennetzes. Regelmässige Zustandskontrollen und Instandhaltungsarbeiten an den Infrastrukturanlagen sind deshalb von zentraler Bedeutung.

Vom 10. Januar 2011 bis voraussichtlich am 4. März 2011 führt die SBB im Gebiet des Bahnhofs Dietikon Arbeiten an den Fahrleitungen durch. Damit der Bahnbetrieb nicht gestört wird, kann ein Teil dieser Arbeiten nur nachts durchgeführt werden. Die Nachtarbeiten finden jeweils von Montag bis Freitag statt. Dabei kommt es teilweise zu erhöhten Lärmemissionen. Alle Beteiligten sind jedoch bemüht, die Unannehmlichkeiten für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Weiterführender Inhalt