Sperrung der Regensbergbrücke in Oerlikon.

Die SBB ersetzt im Zusammenhang mit dem Bau der Durchmesserlinie die Oerliker Regensbergbrücke. Deshalb ist die Brücke ab dem 10. Januar 2011 für voraussichtlich ein Jahr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert. Fussgängern und Velofahrerinnen steht während der ganzen Bauzeit eine Hilfsbrücke zur Verfügung.

Im Rahmen der Bauarbeiten an der Durchmesserlinie muss beim Bahnhof Oerlikon das Gleisfeld verbreitert werden. Die rund hundert Jahre alte Regensbergbrücke ist dann zu kurz. Die SBB muss sie deshalb durch ein neues, längeres Bauwerk ersetzen. Darum bleibt die Regensbergbrücke ab Montag, 10. Januar 2010, für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Die Sperrung für den Busverkehr dauert voraussichtlich bis am 10. Dezember 2011. Die Buslinien 61 und 62 werden über den Max-Bill-Platz und Oerlikon Ost umgeleitet. Die provisorischen Haltestellen befinden sich an der Regensbergstrasse in Richtung Schwamendingerplatz und an der Birchstrasse in Richtung Unteraffoltern. Weitere Informationen zur Busumleitung finden sich auf www.vbz.ch.

Für Auto- und Motorradfahrerinnen und -fahrer bleibt die Brücke bis voraussichtlich Februar 2012 gesperrt. Die Umleitung erfolgt von der Regensbergstrasse über die Birchstrasse und Wehntalerstrasse in die Hofwiesenstrasse und ist signalisiert.

Von der Sperrung nicht betroffen sind Fussgänger und Velofahrer. Für sie wurde eine Hilfsbrücke errichtet. Auch der Bahnverkehr wird durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt.

Weitere Informationen gibt’s auf www.durchmesserlinie.ch/regensbergbruecke.

Weiterführender Inhalt