EM-Qualifikationsspiel Schweiz–Montenegro: Nati-Fans fahren mit SBB-Extrazügen nach Basel.

Fussball-Fans reisen nächsten Dienstag mit der Bahn staufrei und ohne Parkplatzsorgen an das EM-Qualifikationsspiel Schweiz–Montenegro (ab 20.05 Uhr) in Basel. Die SBB setzt für die Hin- und Rückreise insgesamt zehn Extrazüge ein. Zwischen dem Bahnhof Basel SBB und Basel St. Jakob verkehren zudem elf Shuttle-Züge.

Am Dienstag, 11. Oktober 2011, gilt es für die Schweizer Fussballnationalmannschaft ernst. Das Team von Ottmar Hitzfeld bestreitet ab 20.05 Uhr im Basler St. Jakob-Park ein weiteres Qualifikationsspiel gegen Montenegro zur Teilnahme an der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine.

Fans gelangen mit der Bahn staufrei und ohne Parkplatzsorgen ans Spiel und sicher wieder nach Hause. Die SBB setzt für Reisende aus der Deutsch- und Westschweiz zehn Extrazüge ein. Auf dem Hinweg fahren diese direkt bis zum Stadion. Nach dem Schlusspfiff reisen die Fussballfans mit den Extrazügen ab Basel SBB bequem nach Zürich, St. Gallen, Bern, Luzern, Yverdon, Lausanne und Genf. Zwischen der Stadion-Haltestelle St. Jakob und Basel SBB verkehren Shuttle-Züge.

Das Matchticket berechtigt am Spieltag zur freien Fahrt auf allen Strecken der beteiligten Transportunternehmungen im Tarifverbund Nordwestschweiz (vier Stunden vor Spielbeginn bis Betriebsschluss, in Zügen der SBB in der 2. Klasse). Für Reisen ausserhalb des Tarifverbunds Nordwestschweiz sind Billette im Internet unter www.sbb.ch und an allen Bahnhöfen erhältlich. 

Für telefonische Bestellungen ist der Rail Service unter der Telefonnummer 0900 300 300 (CHF 1.19/Min.) rund um die Uhr erreichbar. Informationen zum Fahrplan der Extrazüge sind unter www.sbb.ch/sport erhältlich. Angaben zu den besten Verbindungen sind im Online-Fahrplan unter www.sbb.ch abrufbar.

Hinweis an Medienschaffende:

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern