11. Internationale Brunel Awards: Vier Projekte der SBB ausgezeichnet.

Am 14. Oktober 2011 hat die renommierte Watford Group in Washington D.C. die 11. Internationalen Brunel Awards für herausragendes Eisenbahndesign und Architektur vergeben. Dabei hat die Jury mit den Bahnhöfen Brig und Chur, der elektrischen Zweifrequenz-Rangierlok und dem Lettenviadukt vier Projekte der SBB durch einen Brunel Commendation ausgezeichnet. Im Internet präsentiert die SBB die vier Projekte im Detail.

Seit 1985 vergibt eine hochrangige internationale Jury, bestehend aus Designern und Architekten, alle zwei bis vier Jahre die renommierten Brunel Awards für herausragendes Design und Architektur im Bahnwesen. Die Preise wurden am 14. Oktober um 10.00 Uhr (Lokalzeit) in Washington D.C. von der Watford Group unter anderem in den Kategorien Bahnarchitektur, Industrie-Design, Lokomotive- und Wagendesign vergeben. Die Brunel Awards haben sich als bedeutendster Bauherren-Preis im Bahnsektor etabliert.

Mit grosser Freude hat die SBB heute in Washington D.C. und in Begleitung von François Schmidt, Trade Counselor der Schweizer Botschaft in den USA, die Auszeichnung für folgende vier Projekten entgegengenommen:

Bahnhof Brig:

Bahnhof Chur:

Elektrische Zweifrequenz-Rangierlok:

Lettenviadukt:

Unter www.sbb.ch/brunelawardLink öffnet in neuem Fenster. stellt die SBB die vier prämierten Projekte im Detail vor. Auf der Internetplattform finden alle Interessierten zusätzliche Informationen und Bilder zu den vier Projekten der SBB.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern