Kanton Bern kauft SBB-Gebäude an der Hochschul- und Mittelstrasse: SBB akzeptiert reduzierten Preis im Interesse der künftigen Zusammenarbeit.

Der Kanton Bern will die Bürogebäude an der Hochschulstrasse 6 und an der Mittelstrasse 43 für rund 61,2 Millionen Franken von der SBB übernehmen. Die SBB nimmt mit Befremden zur Kenntnis, dass das Parlament den ursprünglich mit den Kantonsbehörden vereinbarten Kaufpreis einseitig um 2,3 Millionen Franken gekürzt hat. Nach Gesprächen mit der Regierung hat sie sich dennoch entschlossen, das neue Angebot zu akzeptieren. Die SBB unterstreicht damit die enge Verknüpfung der SBB mit dem Kanton und der Stadt Bern – auch im Hinblick auf die Zusammenarbeit bei zukünftigen Projekten.

Die SBB konzentrieren ab 2014 rund 1700 zentrale Büroarbeitsplätze des Konzerns und der Divisionen Infrastruktur und Immobilien in Bern-Wankdorf. Dieses Neubauprojekt wird zum Teil durch die Verkaufserlöse der Gebäude an der Hochschulstrasse 6 und an der Mittelstrasse 43 finanziert. Die SBB konnte mit den Kantonsbehörden nach langen, intensiven Verhandlungen einen Kaufvertrag vereinbaren. Der von der Regierung akzeptierte Gesamtpreis von 63,5 Mio. Franken basierte auf zwei Expertisen und beinhaltete einen Rabatt von 10 Prozent.

Die SBB ist erfreut, dass der Grosse Rat des Kantons Bern  im Juni 2011 den Kauf der beiden Gebäude zur Nutzung durch die Universität genehmigt hat. Mit Befremden muss die SBB aber zur Kenntnis nehmen, dass der Grosse Rat die Verkaufssumme einseitig um 2,3 Millionen Franken reduziert hat.

Nach Gesprächen mit der Kantonsregierung hat die SBB nun entschieden, den reduzierten Preis von 61,2 Mio. Franken zu akzeptieren. Damit unterstreicht die SBB die enge Verknüpfung von Kanton und Stadt Bern mit der SBB, insbesondere auch im Hinblick auf die Zusammenarbeit bei zukünftigen Projekten. Der Verkauf kann auf Ende 2014 vollzogen werden.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern