Küssnacht am Rigi: Neuer Mittelperron und Busbahnhof in Küssnacht.

Der Bahnhof Küssnacht ist für 10 Mio. Franken um- und ausgebaut worden. Die Reisenden gelangen nun vom Bahnhofplatz mit gedeckten Bushaltestellen durch die neue Personenunterführung auf das überdachte und erhöhte Mittelperron. Dadurch ist der Zugang in die Züge niveaufrei und behindertengerecht.

Der Bahnhof Küssnacht hat eine äusserst erfreuliche Entwicklung hinter sich. Seit den letzten Erneuerungsarbeiten vor elf Jahren hat sich die Zahl der Bahnpassagiere in Küssnacht mehr als verdoppelt. Der nun erfolgte Ausbau des Bahnhofs trägt den gesteigerten Bedürfnissen der Reisenden Rechnung.

Die sieben Bushalteplätze beim Bahnhofplatz sind neu gedeckt. Reisende gelangen durch die neue Personenunterführung niveaufrei zu den Gleisen am Mittelperron. Auch ein Lift wurde eingebaut. «Wir von der SBB freuen uns, dass nun auch der Bahnhof Küssnacht rollstuhl- und kinderwagenfreundlich ist», sagte Ernst Eugster, SBB Infrastruktur, bei der Einweihung. Auf dem erhöhten und überdachten Mittelperron stehen eine Wartehalle und Sitzbänke zur Verfügung. Zudem wurde beim Bahnhof ein Kundencenter erstellt. Die SBB und der Bezirk Küssnacht entwickelten den Um- und Ausbau des Bahnhofs gemeinsam. Die Kosten von insgesamt 10 Mio. Franken werden gemeinsam vom Bezirk Küssnacht am Rigi und der SBB getragen.

Der Einweihung wohnten Regierungsrat Othmar Reichmuth, Bezirksammann Stefan Kaiser und Bezirksrätin Carole Mayor bei. Eine Rede hielt auch der reformierte Pfarrer Peter Ruch. Eingesegnet wurde der um- und ausgebaute Bahnhof Küssnacht vom katholischen Pfarrer Werner Fleischmann.

Eröffnungsangebot: Vom 9. bis 16. Dezember 2011 sind am Bahnhof Küssnacht stark vergünstigte Spezialbillette für den Weihnachtsmarkt St. Gallen erhältlich. Die Hin- und Rückfahrt 1. Klasse ab Küssnacht via Rapperswil nach St. Gallen kostet mit Halbtax CHF 40.– und CHF 80.– ohne Halbtax.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern