Patricia Claivaz wird Konzern-Mediensprecherin.

Personeller Wechsel auf der SBB-Medienstelle in Bern: Am 1. September beginnt Patricia Claivaz als Konzern-Mediensprecherin für die französische Schweiz. Die 31-jährige Walliserin ist bei der SBB momentan für mehrere Kommunikationsprojekte zuständig. Sie ersetzt auf der Medienstelle Jean-Louis Scherz, der im Sommer in den Ruhestand tritt.

Patricia Claivaz, die an der Universität Lausanne Politische Wissenschaften studiert hat, arbeitet seit April 2005 für die SBB-Kommunikation und war in verschiedenen Funktionen an den beiden Standorten Bern und Lausanne tätig. Sie hat in den letzten Jahren mehrere wichtige Kommunikationsprojekte geleitet, darunter die Festivitäten zur 150-Jahr-Feier der Bahnlinie Lausanne–Genf.

Patricia Claivaz wird ab 1. September als Konzern-Mediensprecherin für die französische Schweiz auf der SBB-Medienstelle in Bern arbeiten. Sie ersetzt Jean-Louis Scherz, der Ende Juni in Pension geht. Er war die letzten 15 Jahre Mediensprecher für die französische und die deutsche Schweiz in Bern. Jean-Louis Scherz stand insgesamt 46 Jahre im Dienste der SBB und hat zahlreiche Funktionen im Bahnbetrieb und in den zentralen Diensten ausgeübt. Die SBB dankt ihm schon heute herzlich für sein riesiges Engagement und insbesondere für die professionelle und jederzeit freundliche Art, mit der er die Medienschaffenden unterstützt hat.

Für die Medienarbeit in der französischsprachigen Schweiz sind ab September neben Patricia Claivaz in Bern weiterhin die beiden Mediensprecher Frédéric Revaz und Jean-Philippe Schmidt in Lausanne zuständig.

Ein druckfähiges Bild von Patricia Claivaz finden Sie unter www.sbb.ch/fotoLink öffnet in neuem Fenster..

Weiterführender Inhalt