Einspurbetrieb wegen Fahrleitungsstörung auf der Linie Basel SBB–Olten.

Die Linie Basel SBB–Olten ist wegen einer beschädigten Fahrleitungsaufhängung zwischen Gelterkinden und Tecknau seit 10 Uhr nur ein- statt zweispurig befahrbar. Die Fernverkehrszüge Basel SBB–Tessin fallen zwischen Basel SBB und Olten aus. Die Intercity-Züge Basel SBB–Zürich leitet die SBB via Fricktal um. Gemäss aktueller Prognose kann die Störung bis 13 Uhr behoben werden.

Die Strecke Gelterkinden–Tecknau ist seit 10 Uhr nur noch ein- statt zweispurig befahrbar. Grund ist eine beschädigte Fahrleitungsaufhängung. Die SBB muss darum den Zugsverkehr auf der Linie Basel SBB–Olten wie folgt ausdünnen:

  • Die Fernverkehrszüge von Basel SBB–Tessin fallen zwischen Basel SBB undOlten aus.
  • Die Intercity-Züge Basel-SBB–Zürich-HB leitet die SBB via Fricktal um.

Reisende von Basel SBB nach Arth-Goldau und ins Tessin reisen via Zürich HB. Fernverkehrsreisende von Basel SBB nach Olten und Luzern benützen die Intercity-Züge Basel SBB–Bern oder die Interregio-Züge Basel SBB–Luzern (Basel SBB ab .15 Uhr). Die SBB bittet die Fahrgäste, mehr Reisezeit einzurechnen. Die Störung kann voraussichtlich um 13 Uhr behoben werden. Ihre Ursache ist noch nicht bekannt.

Die SBB informiert laufend über die Bahnverkehrsinformationsseite www.sbb.ch/166 über den aktuellen Stand der Störung. Kundinnen und Kunden erhalten ebenfalls Informationen über den telefonischen RailService, Tel 0900 300 300 (1.19 CHF aus dem Schweizer Festnetz).

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern