Die SBB präsentiert den «Bahnhof im Internet».

Die SBB Website ist besser auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten, übersichtlicher und mobile-tauglich. Der Fahrplan ist weiterhin auf der Startseite. In Kürze geht die neue SBB Website online: Sie ist noch besser auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten, übersichtlicher und mobile-tauglich. Der Fahrplan ist weiterhin auf der Startseite.

Nun kommen die SBB Kundinnen und Kunden noch einfacher und bequemer zum Zug: Mit der neuen Website verbessert die SBB ihren Online-Service und macht die Bahnreiseangebote besser zugänglich. Die Website ist über-sichtlicher und noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet: Ob Fahrplanauskunft, RailAway-Freizeitidee oder Ferienbuchung – die Navigation ermöglicht einen raschen Zugriff auf das gewünschte Angebot. «Die Kunden kommen mit maximal drei Klicks ans Ziel», sagt Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr. Nach wie vor auf der Startseite befindet sich der Fahrplan, der neu aber von jeder Seite direkt aufgerufen werden kann.

Mit der neuen SBB Website wurde auch der SBB Ticket Shop verbessert: Der Billettkauf ist einfacher geworden, registrierte Kunden können sich neu auch Favoriten einrichten und kommen so mit einem Klick zu ihrem Billett. Überdies können sie im Ticket Shop neu elektronische Gutscheine kaufen, diese verschenken bzw. online einlösen.

Der Billettschalter für die Tasche

Verbessert wurde der Internetauftritt aber auch für die Displays mobiler Geräte wie Handys und Smartphones – deren Anzeigen sind jetzt einfacher zu bedienen und lesefreundlicher. Ausserdem können sich die Kunden mehr Informationen zum Fahrplan, Bahnverkehr oder zu Dienstleistungen am Bahnhof bequem auf ihr mobiles Gerät holen. Der Kauf von Tickets unterwegs erfolgt nach wie vor über die SBB Mobile App; sie kann für die wichtigsten Be-triebssysteme gratis heruntergeladen werden.

Mit der neuen SBB Website steht den Kunden künftig auch ein grösseres Sortiment günstiger internationaler Tarife zur Verfügung, insbesondere zum gemeinsamen Angebot von SBB und DB nach Deutschland. Wer künftig seine Reise frühzeitig plant, kann von günstigen Sparangeboten profitieren: Ein Billett für eine Fahrt von Bern oder Zürich nach Frankfurt ist beispielsweise bereits ab 52 Franken zu haben. Die Kundinnen und Kunden der SBB können ausserdem internationale und nationale Tickets neu auch an den Fahrplan-PC‘s in Basel SBB, Zürich HB, Zürich Flughafen, Bern und Luzern selber kaufen und ausdrucken – gebührenfrei.

Mit der Stärkung des Online-Kanals will die SBB den Kundinnen und Kunden den Zugang zur Bahn vereinfachen. «Wir entsprechen mit dem Angebotsausbau für Internet und Mobile einem stets wachsenden Kundenbedürfnis», sagt Jeannine Pilloud.

sbb.ch – monatlich drei Millionen Unique Visitors

Der neue Auftritt ersetzt die seit 2004 bestehende Online-Präsenz der SBB. sbb.ch gehört mit drei Millionen Unique Visitors zu den meistbesuchten Internetseiten der Schweiz. 25 verschiedene Websites mit eigenen Adressen und unterschiedlichen Systemen und Zuständigkeiten mussten vereint, rund 13 000 Inhaltsseiten viersprachig bearbeitet werden. Bei der Entwicklung von sbb.ch wurden Bedürfnisse handicapierter Personen berücksichtigt. Das Fachkonzept und die Umsetzung erfolgten in Zusammenarbeit mit den beiden Partnern Unic und Namics. SBB Cargo bleibt online weiterhin via www.sbbcargo.com erreichbar und wird im Herbst ebenfalls einen Relaunch machen.

«Nachdem die SBB Website im Frühling 2010 den Spezialpreis «Best of Swiss Web» erhalten hat, war es unser Ehrgeiz, den bestehenden Auftritt noch besser zu gestalten», sagt Peter Kummer, Leiter Informatik der SBB.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern