Simplontunnel wegen Zugsbrand für unbestimmte Zeit gesperrt – Lötschberg-Basistunnel wieder offen.

Heute Morgen kurz vor 6 Uhr fingen mehrere Wagen eines Güterzuges der BLS Cargo auf der Fahrt von Domodossola nach Basel im Simplontunnel Feuer. Seither sind rund 50 Einsatzkräfte daran, den Brand zu löschen. Die Ursache ist noch nicht bekannt, der Tunnel bleibt vorläufig für den Zugsverkehr gesperrt. Verletzte gab es keine. Die Reisenden können aus Sicherheitsgründen noch nicht mit Ersatz-Bussen über den Simplonpass befördert werden. Vorübergehend musste auch der Lötschberg-Basistunnel gesperrt werden, dieser ist jedoch wieder offen. Die Kunden werden gebeten, bei Reisen von und nach Italien mehr Zeit einzurechnen und über die Gotthardachse auszuweichen. Die SBB hat unter der Nummer 0800 99 66 33 eine Gratis-Hotline aufgeschaltet.

Seit 6 Uhr morgens ist der Simplontunnel für jeglichen Zugverkehr gesperrt, nachdem mehrere Wagen eines Güterzuges der BLS Cargo Feuer gefangen haben. Verletzt wurde niemand, der betroffene Lokführer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Ursache des Feuers ist Gegenstand einer Untersuchung. Mehrere Lösch- und Rettungszüge der SBB und der BLS sind mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort und bekämpfen das Feuer. Die Löscharbeiten werden durch sehr hohe Temperaturen im Tunnel erschwert. Wie lange dieser gesperrt bleiben wird, ist offen. Ein Teil des betroffenen Güterzuges konnte in der Zwischenzeit aus dem Tunnel gefahren werden. Der von der BLS Cargo geführte Zug war unterwegs vom italienischen Domodossola nach Basel. Er führte keine Gefahrengüter mit sich.

Der Lötschberg-Basistunnel musste aus Sicherheitsgründen ebenfalls für einige Stunden gesperrt werden. Der Grund dafür war, dass bei einem Zwischenfall im Lötschberg-Basistunnel kein Lösch- und Rettungszug innert kurzer Zeit verfügbar gewesen wäre. Inzwischen steht wieder ein Lösch- und Rettungszug zur Verfügung, der Lötschberg-Basistunnel ist wieder offen und für die Züge normal befahrbar. In Brig und Domodossola stehen Kundenlenker der SBB im Einsatz.

Wegen der starken Rauchentwicklung am Südportal des Simplontunnels ist auch die Strasse über den Simplonpass aktuell gesperrt. Aus diesem Grund können keine Ersatzbusse über die Passstrasse verkehren. Reisenden von und nach Italien empfehlen SBB und BLS, mehr Reisezeit einzuplanen und über die Gotthardachse auszuweichen. Für die bevorstehenden Pfingst-Feiertage sind Ersatzkonzepte in Vorbereitung. Unter der kostenlosen SBB-Hotline-Nummer 0800 99 66 33 erhalten die Kundinnen und Kunden weitergehende Informationen.


Hinweis an Medienschaffende: Für weitere Fragen oder Informationen wenden Sie sich an den SBB Mediendienst: +41 51 220 41 11, press@sbb.ch


Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern