52 Extrazüge fürs Eidgenössische Jodlerfest in Interlaken.

SBB, BLS und Zentralbahn setzen für das Eidgenössische Jodlerfest in Interlaken vom 16. bis 19. Juni 2011 insgesamt 52 Extrazüge ein. Mit diesen gelangen Jodlerinnen und Jodler ab Luzern, Olten, Bern und Zürich staufrei und ohne Parkplatznöte zum Bahnhof Interlaken Ost und wieder nach Hause. Die Organisatoren erwarten bis zu 200‘000 Besucherinnen und Besucher.

Ein gemütliches Jodlerfest vor der weltbekannten Kulisse des Jungfrau-Massivs: Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser verwandeln Interlaken vom Freitag, 16. Juni, bis Sonntag, 19. Juni 2011, in ein Jodlermekka. 

Die SBB setzt 26 Extrazüge ein, die Zentralbahn deren sechs und die BLS 20. So reisen Besucherinnen und Besucher aus allen Landesteilen stau- und stressfrei ans Fest und wieder nach Hause.  

  • Die SBB setzt zwölf Extrazüge für die Hin- und 14 Extrazüge für die Rückfahrt ein, ab/bis Luzern, Olten, Bern und Zürich inklusive diverser Zwischenhalte (siehe www.sbb.ch/jodlerfest). 
  • Die Zentralbahn fährt in den beiden Nächten Freitag/Samstag und Samstag/ Sonntag je zweimal zusätzlich auf der Strecke Interlaken-Ost–Meiringen (Interlaken Ost ab 0.40/02.00 Uhr) und in der Nacht Samstag/Sonntag zusätzlich zweimal Interlaken-Ost–Hergiswil–Engelberg (Interlaken Ost ab 23.34/01.32 Uhr).
  • Die BLS setzt zwischen Spiez–Interlaken-Ost und Bern–Interlaken-Ost während des Festwochenendes insgesamt 20 Extrazüge ein.

Reisende steigen bei Anreise in Interlaken Ost aus. Die Züge halten dort länger als in Interlaken West. Die Zahl der Sitzplätze in den Brünig-Zügen ist beschränkt. Die Bahnen empfehlen darum Reisenden ab/nach Luzern und Luzern Agglomeration, über Bern zu reisen. Während des Jodlerfests sind Billette über den Brünig auch via Bern gültig.

Die Organisatoren raten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Das Festgelände ist zu Fuss vom Bahnhof Interlaken Ost zu erreichen und ist gut signalisiert. Reisende lösen das Billett für die Rückreise mit Vorteil schon auf dem Hinweg.

Am Sonntag ist auf der Rückfahrt mit Wartezeiten zu rechnen. Ab Interlaken Ost verkehren diverse Extrazüge Richtung Bern mit Anschluss in alle Richtungen. Detailinformationen zum Angebot und den Extrazügen sind unter www.sbb.ch/jodlerfest zu finden. Fahrplaninformationen sind ebenfalls im offiziellen Festführer des Jodlerfests ersichtlich oder rund um die Uhr beim telefonischen Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min aus dem Schweizer Festnetz) erhältlich.


Spezialangebot für aktive Jodlerinnen und Jodler

Die über 10‘000 aktiven Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser erhalten ein vorgedrucktes Spezialbillett, das zusammen mit dem Festabzeichen «Gold» für eine Hin- und Rückfahrt ab einer Ortschaft in der Schweiz nach Interlaken Ost oder West zwischen dem 16. und 20. Juni 2011 berechtigt. Das Spezialbillett gilt während den vier Festtagen für folgende Angebote:

  • Freie Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel im Raum Interlaken (Zone 80 sowie Beatenberg, Habkern und Iseltwald)
  • Züge auf der BLS-Strecke Spiez–Thun
  • Strecken der Berner Oberland-Bahn (BOB) und Wengernalpbahn (WAB) nach Grindelwald, Lauterbrunnen, Wengen und Mürren
  • Strecken der Zentralbahnen bis Meiringen
  • Strecke der Verkehrsbetriebe STI (Steffisburg–Thun–Interlaken) nach Merligen–Gunten–Hünibach 

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern