SBB-Medienstelle Zürich: Lea Meyer wird Mediensprecherin.

Personeller Wechsel auf der SBB-Medienstelle in Zürich: Ab 1. September wird Lea Meyer als Mediensprecherin für die Deutschschweiz tätig sein. Sie hat bereits während ihres Studiums an der Hochschule Winterthur auf der Medienstelle in Zürich gearbeitet. Zuvor absolvierte sie die Ausbildung zur Reisebürokauffrau bei der SBB. Meyer folgt auf Roman Marti, der innerhalb der SBB zur Kommunikation der Division Infrastruktur wechselt.

Als ausgebildete SBB-Reisebürokauffrau verfügt Lea Meyer über profunde Kenntnisse des Systems Bahn. Die Arbeit auf der Medienstelle der SBB kennt Meyer aus einem mehrmonatigen Praktikum, das sie im Rahmen ihres Studiums des Journalismus und der Organisationskommunikation an der Zürcher Hochschule Winterthur (ZHAW) im letzten Sommer absolvierte. Daneben arbeitete Meyer während zwei Jahren als freie Mitarbeiterin für die Thurgauer Zeitung.

Seit Abschluss ihres Studiums im Juli ist die 23-jährige wieder auf der Medienstelle Zürich tätig und wird ab 1. September das Pensum von Sprecher Roman Marti übernehmen. Marti wechselt innerhalb der SBB zur Kommunikationsabteilung der Division Infrastruktur. Die SBB dankt ihm herzlich für sein grosses Engagement auf der Medienstelle Zürich während der letzten knapp vier Jahre.

Damit besteht das Medienteam der SBB in der Deutschschweiz aus Lea Meyer, Daniele Pallecchi, Christian Ginsig, Reto Kormann und Daniel Bach.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern