Brugg–Pratteln: Wegen Bauarbeiten kommen Busse zum Einsatz.

In den fünf Nächten von Sonntag, 21./22 August, bis Donnerstag, 25./26. August 2011, verkehren auf der Bahnstrecke Brugg–Pratteln ab 22.30 Uhr bis Betriebsschluss Busse statt Züge. Reisende in den Bahnersatzbussen müssen je nach Ziel mit längeren Fahrzeiten von bis zu 30 Minuten rechnen. Die Interregio-Züge zwischen Zürich HB und Basel SBB werden über Olten umgeleitet. Grund für die Streckensperre sind Unterhaltsarbeiten an Schienen und Fahrleitungen.

Die SBB führt in den fünf Nächten von Sonntag, 21./22. August, bis Donnerstag, 25./26. August 2011, auf der Bahnstrecke Brugg–Pratteln Unterhaltsarbeiten durch. Die SBB wechselt Schienen aus, prüft Fahrleitungen und Weichen. Deswegen ist die Strecke jeweils ab 22.30 Uhr bis Betriebsschluss für den Bahnverkehr gesperrt. 

Die Interregio-Züge zwischen Zürich HB und Basel SBB werden über Olten umgeleitet. Reisende nach Frick, Stein-Säckingen und Rheinfelden steigen in Brugg respektive Pratteln auf die Bahnersatzbusse um. Die Züge der S1 fallen auf den Strecken Pratteln–Laufenburg und Pratteln–Frick aus. Es verkehren Bahnersatzbusse.

Die SBB bemüht sich, die Fahrgäste pünktlich ans Ziel zu transportieren. Reisende in den Ersatzbussen müssen jedoch je nach Reiseziel längere Fahrzeiten von bis zu 30 Minuten in Kauf nehmen. Die genauen Fahrzeiten sind an den Bahnhöfen entlang der Strecke ausgehängt und übers Internet auf www.sbb.ch/fahrplan abrufbar. Die SBB informiert die Reisenden zudem über Lautsprecherdurchsagen in den Zügen. An den Bahnhöfen Brugg, Pratteln und Frick sind Kundenlenker im Einsatz. 

Die SBB unterhält das meistbefahrene Bahnnetz der Welt. Im letzten Jahr verkehrten pro Kilometer Schiene und Tag durchschnittlich 95,4 Züge. Was so intensiv genutzt wird, muss auch gepflegt werden. Insgesamt investiert die SBB im laufenden Jahr 630 Millionen Franken in die Unterhaltsarbeiten.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern