Baden: SBB verbessert Perrondach-Entwässerung.

Die SBB rüstet im Bahnhof Baden von Mitte August bis Mitte September zwei Perrondächer mit einer neuen, zusätzlichen Versickerungsanlage aus. So kann Regenwasser in Zukunft besser abgeleitet werden. Während den Arbeiten kann es auf den Perrons der Gleise 2/3 und 4/5 partiell enger werden. Um die Auswirkungen auf die Reisenden möglichst gering zu halten, führt die SBB deshalb einen Teil der Arbeiten nachts aus.

Eine neue, zusätzliche Versickerungsanlage im Bahnhof Baden sorgt künftig dafür, dass Regenwasser auf den Perrondächern der Gleise 2/3 und 4/5 noch besser abfliessen kann. Die Arbeiten sind seit Montag, 15. August, im Gang und sind voraussichtlich am Freitag, 16. September 2011 abgeschlossen. 

Die bisherige Versickerungsanlage unter dem Boden der Unterführung stösst bei starkem Regen an ihre Grenzen, es trat Regenwasser in die Unterführung. Die neue, zusätzliche Anlage erstellt die SBB im Bereich des nördlichen Endes des Busperrons neben dem Gleis 5. Um das Regenwasser von den Perrondächern zur neuen Anlage zu führen, müssen auf den Perrons neue Leitungen gelegt werden. Die SBB investiert insgesamt 470‘000 Franken in die neue Entwässerung. 

Während den Arbeiten kann es auf den Perrons der Gleise 2/3 und 4/5 partiell ein wenig enger werden als gewohnt. Um die Auswirkungen auf die Reisenden möglichst gering zu halten, führt die SBB deshalb einen Teil der Arbeiten nachts aus. Diese können teilweise lärmig sein. Alle Beteiligten sind jedoch bemüht, den Lärm für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern