Zusatzzüge für die Sportferien: Über 145 000 zusätzliche Sitzplätze für den Wintersportverkehr.

Die Bahn rüstet sich für die Sportferien: Bis Ende März setzt die SBB an den Wochenenden insgesamt 257 Zusatzzüge ein, welche die Wintersportler schnell und bequem ins Wallis und ins Bündnerland fahren. Damit stehen während der Hochsaison über 145 000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung. Die Zusatzzüge verkehren wenige Minuten vor den fahrplanmässigen Zügen.

Die SBB rechnet aufgrund der guten Schneeverhältnisse in den Bergen an den kommenden Wochenenden erneut mit einem Grossandrang in die Wintersportorte. Sie erweitert deshalb ihr Angebot auf der Schiene, um alle Reisenden bequem an ihren Wintersportort zu bringen. Bis Ende März setzt die SBB 257 Zusatzzüge ein. Davon fahren 143 Züge ab Zürich, Basel und Bern nach Visp/Brig ins Wallis. 114 Züge verkehren zwischen Zürich und Chur.

Insgesamt stellt die SBB an den kommenden Wochenenden über 145 000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung. In praktisch allen Zusatzzügen ist eine Minibar an Bord, die für die Verpflegung der Fahrgäste am Platz sorgt. Die Zusatzzüge fahren wenige Minuten vor den fahrplanmässigen Verbindungen. Im Wallis und im Bünderland bestehen so optimale Anschlüsse an die regionalen Verkehrsmittel wie die Matterhorn Gotthard Bahn, die Rhätische Bahn sowie Postauto- und Busverbindungen.

Informationen auf sbb.ch

Alle Informationen zum Wintersportverkehr und Top-Preis-Angebote mit bis zu 50% Rabatt sind im Internet unter  www.sbb.ch/winter abrufbar. An den Bahnhöfen liegen spezielle Broschüren auf. Der Fahrplan auf www.sbb.ch/fahrplan ist entsprechend angepasst. Die SBB empfiehlt für den bequemen Ticketkauf zuhause den Online-Ticketshop unter www.sbb.ch/ticketshop.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern