SBB wird Partnerin von Swiss Olympic.

Die SBB verstärkt ihr Engagement für den Schweizer Sport: Das grösste Transportunternehmen der Schweiz geht eine enge Partnerschaft mit Swiss Olympic ein. Erstmals umgesetzt wird diese Partnerschaft am Swiss Olympic Gigathlon im Sommer 2012 – dieser wird erstmals autofrei über die Bühne gehen.

Die SBB und Swiss Olympic gehen eine strategische Partnerschaft ein. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der Schweizer Sport die SBB künftig als kompetente Logistik- und Transportpartnerin wahrnimmt, den öffentlichen Verkehr vermehrt in die Reiseplanung einbezieht und so von den attraktiven und nachhaltigen Angeboten der SBB profitieren kann. «Ich freue mich sehr über diese Partnerschaft zwischen dem Dachverband des Schweizer Sports und der SBB. », sagt Roger Schnegg, neuer Direktor von Swiss Olympic. «Swiss Olympic und SBB: Das passt!», ist Schnegg überzeugt.

Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr, sagt: «Die SBB kann als umfassende Mobilitätspartnerin vielfältige und massgeschneiderte Transportlösungen für Sportveranstaltungen aller Art bieten. Gleichzeitig ist es uns ein grosses Anliegen, nachhaltige Mobilität auch in der Freizeit zu fördern.»


Autofreier Gigathlon 2012 dank SBB

Am Swiss Olympic Gigathlon 2012 wird die strategische Partnerschaft zwischen der SBB und dem Dachverband des Schweizer Sports erstmals in einem konkreten Projekt umgesetzt: Der Gigathlon, der vom 29. Juni bis am 1. Juli 2012 in Olten und Umgebung stattfindet, wird dank der SBB erstmals autofrei sein. An dieser Grossveranstaltung werden dieses Jahr rund 6000 Teilnehmende erwartet.

Ein Bild der Vertragsunterzeichnung finden Sie für die kostenlose redaktionelle Verwendung unter diesem LINKLink öffnet in neuem Fenster..


Weitere Informationen:

Medienstelle SBB, press@sbb.ch, 051 220 41 11

Swiss Olympic, Christof Kaufmann, Leiter Medien und Informationen, 076 422 03 66

Weiterführender Inhalt