SBB Schreibwettbewerb: Freie Fahrt für gute Geschichten.

Die SBB sucht die schönsten Erlebnisse rund um das Unterwegssein. Die Geschichten können bis am 26. November eingereicht werden, die Besten werden veröffentlicht. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Zu gewinnen gibt es Gutscheine für Reisen und Lesestoff.

Die SBB sucht in Zusammenarbeit mit der Agentur Eclat Reisegeschichten aller Art. Die besten Geschichten werden im Rahmen des SBB Jahresberichts im März 2013 veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 26. November 2012. Unter allen eingegangenen „Unterwegs zu Hause“-Geschichten werden ein SBB Reisegutschein sowie Büchergutscheine im Gesamtwert von CHF 6500.– verlost. In der Jury sitzt unter anderen der bekannte Tessiner Kriminalautor Andrea Fazioli.

Kurzgeschichte, Märchen, Gedicht, Songtext, Brief, Chatdialog oder Textschnipsel: Die Form der einzureichenden Texte ist frei. Die Geschichten können wahr oder erfunden, kurz oder lang, amüsant oder dramatisch sein. Und ob in Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch oder auf Mundart geschrieben wird, ist dem Autor überlassen. Einzig eingehalten werden muss die Textlänge von maximal 8000 Zeichen, was etwa zwei DIN A4 Seiten entspricht.

Der SBB Schreibwettbewerb ist die Fortführung des letztjährigen SBB Jahresberichts, in dessen Rahmen sechs zeitgenössische Schweizer Autorinnen und Autoren in ganz persönlichen Reisegeschichten den Leser mit auf eine literarische Reise nahmen – unter ihnen Noëlle Revaz, Monica Cantieni und Peter Stamm.

Weitere Informationen und Angaben für die Anmeldungen unter www.sbb.ch/stories.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern