Oensingen: SBB bricht Güterschuppen ab.

Die SBB bricht nächste Woche nachts den Güterschuppen beim Bahnhof Oensingen ab. Dieser wird nach dem Bau des neuen Bahntechnikgebäudes nicht mehr benötigt. Die Arbeiten haben keine Auswirkungen auf den Zugsfahrplan, verursachen jedoch unvermeidlich Lärm.

Die SBB erneuert seit Anfang 2011 die Stellwerktechnik auf der Strecke Olten-Hammer–Luterbach. Im Zuge der Arbeiten hat sie unter anderem an der Güterstrasse in Oensingen ein neues Bahntechnikgebäude gebaut. In dieses hat die SBB unterdessen auch die Anlagen aus dem nahegelegenen Güterschuppen integriert.

Der Güterschuppen selber wird nicht mehr benötigt und daher abgebrochen. Wegen des dichten Zugsverkehrs tagsüber, muss das Bauteam die Abbrucharbeiten nachts vornehmen, von Montagnacht, 6./7. Februar, bis Donnerstagnacht, 9./10. Februar 2012, jeweils von 21.25 Uhr bis 5.30 Uhr. Nur dann lässt sich das beim Güterschuppen gelegene Gleis 1 sperren.

Dank dem Nachteinsatz haben die Arbeiten keine Auswirkungen auf den Zugsfahrplan. Sie verursachen jedoch unvermeidlich Lärm. Die SBB und das Bauteam bemühen sich, diesen so gut wie möglich zur reduzieren und danken für das Verständnis. Wie die Fläche des Güterschuppens künftig genutzt wird, ist noch nicht entschieden.

Stellwerktechnik

Mittels Stellwerktechnik stellt die SBB auf ihrem Netz Weichen und Signale für täglich rund 9000 Züge. Damit diese sicher an den richtigen Ort gelangen, sind täglich eine halbe Milliarde Umschaltungen nötig. Eine moderne, leistungsfähige und störungsarme Stellwerktechnik trägt darum wesentlich zu einer hohen Zugspünktlichkeit bei.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern