Stein am Rhein: Stadt und SBB planen Bahnhofsaufwertung.

Die Stadt Stein am Rhein und die SBB planen gemeinsam die Aufwertung des Bahnhofsareals. Die Personenunterführung wird saniert und verbessert die Verbindung der Quartiere Degerfeld und Köhlerweid mit dem Stadtkern. Der Bahnhof erhält überdachte Rampen und einen neu gestalteten Bahnhofplatz mit Bushof. Sofern das Projekt von den Stimmbürgern der Stadt genehmigt wird, können die Arbeiten zwischen 2015 und 2016 beginnen.

Der Bahnhof Stein am Rhein soll moderner werden. In enger Zusammenarbeit mit der SBB plant die Stadt eine Aufwertung des Bahnhofs. So soll die Personenunterführung saniert und heller gestaltet werden. Überdachte Rampen ermöglichen den behindertengerechten Zugang in und durch den Bahnhof. Diese kommen nicht nur Reisenden zugute, sondern auch Anwohnerinnen und Anwohner der Quartiere Degerfeld und Köhlerweid. Sie profitieren in Zukunft von einer verbesserten Verbindung zum Stadtkern.

Stein am Rhein und SBB haben sich über die Ausführung und die Finanzierung des Projektes geeinigt. Die SBB übernimmt die Kosten von rund 2 Million Franken für den Bau der Rampenanlagen. Die Überdachung der Rampen, die Aufwertung der Personenunterführung sowie die Neugestaltung des Bushofs wird mit insgesamt 4 Millionen Franken von der Stadt Stein am Rhein finanziert.

Der nächste Schritt ist die Ausarbeitung des Vorprojekts. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Stein am Rhein können voraussichtlich im Herbst 2013 über die Vorlage abstimmen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern