SBB investiert in kombinierten Verkehr im Tessin.

SBB Cargo baut ihr Engagement in der Wirtschaftsregion Tessin aus. Sie hat am Freitag ein neues Terminal in Cadenazzo eingeweiht. Vier zusätzliche Gleise sowie ein mobiles Umschlaggerät ermöglichen den Kunden einen effizienten Container-Umschlag von LKW auf Bahnwagen und umgekehrt. Dadurch fahren Güter im kombinierten Verkehr umweltschonend von Terminal zu Terminal.

Das intermodale Umschlagterminal von SBB Cargo in Cadenazzo stärkt die Position des Güterverkehrs im Tessin. Für rund 11 Mio. Franken hat SBB Infrastruktur vier neue, je 220 Meter lange Gleise erstellt. Diese lassen sich sowohl für das konventionelle Beladen von Güterwagen als auch für den Kombiverkehr mit Containern und Wechselbehältern nutzen. Lastwagen können direkt zu den Gleisen fahren. «Die heutige Eröffnung ist der beste Beweis, dass wir uns zum nachhaltigen Wagenladungsverkehr bekennen», erklärte Nicolas Perrin, CEO von SBB Cargo. «Gleichzeitig und ergänzend können wir unseren Kunden mit Abgangs- oder Zielort Sopraceneri effiziente Logistiklösungen im kombinierten Verkehr anbieten. Hier orten wir mittelfristig Wachstumspotenzial», sagte Perrin vor Kunden, Behörden und Medien.

Stärkere Position des Tessins im Güterverkehr

Das neue Terminal im Industriegebiet westlich von Cadenazzo ergänzt den bisherigen Freiverlad beim Bahnhof, der zunehmend an die Kapazitätsgrenzen stösst und für den kombinierten Verkehr nicht geeignet ist. Zum Betrieb der Anlage beschaffte SBB Cargo ein neues Umschlagfahrzeug, das mit einer Hebekraft bis zu 40 Tonnen selbst schwere Container und Wechselbehälter rasch und flexibel zwischen LKW und Bahnwagen umschlagen kann. «Wir können uns damit in Cadenazzo als pünktliches, ökologisches Bindeglied in die Logistikkette einfügen», sagte SBB Regionalkoordinator Roberto Tulipani. «Die Kunden von SBB Cargo erhalten in unmittelbarer Nähe der Wirtschaftszentren Bellinzona und Locarno einen guten Anschluss an die übrigen Umschlagsplattformen in der Schweiz.»

SBB Cargo baut das Bediennetz im Kombinierten Verkehr aus

Weitere Auskünfte:

SBB Medienstelle 
Tel. +41 (0)51 220 41 11
press@sbb.ch

Weiterführender Inhalt