Zürich HB–München: Wegen Brückeneinschub verkehren Ersatzbusse.

Von 28. April bis 1. Mai 2012 ist die Bahnstrecke Lindau–Hergatz(–Memmingen) gesperrt. Grund dafür ist der Einschub einer neuen Eisenbahnbrücke zwischen Hergatz und Lindau. Für die betroffenen EuroCity-Züge verkehren Bahnersatzbusse. Reisende zwischen Zürich Hauptbahnhof und München müssen deshalb mit verlängerten Reisezeiten rechnen.

Damit zwei Bahnübergänge aufgehoben werden können, wird vom 28. April bis und mit 1. Mai 2012 im bayrischen Stockenweiler zwischen Hergatz und Lindau eine neue Eisenbahnbrücke eingeschoben. In dieser Zeit ist die Strecke Lindau–Hergatz (–Memmingen) für den Bahnverkehr gesperrt. Dies hat folgende Auswirkungen auf den Fahrplan:

Die EuroCity-Züge (EC) zwischen Lindau und Memmingen fallen während der Streckensperrung, 28. April bis 1. Mai 2012 Betriebsschluss, aus. Während diesen Tagen verkehren Bahnersatzbusse. Da die Bahnersatzbusse eine erheblich längere Fahrzeit haben, sind Reisende gebeten, bis 90 Minuten mehr Reisezeit einzurechnen sowie die früheren Abfahrtszeiten beziehungsweise die späteren Ankunftszeiten in München zu beachten. Zudem wird der Bahnhof Kempten durch die EC-Züge nicht bedient. In den Bahnersatzbussen können keine Velos transportiert werden. Der Transport von grösseren Rollstühlen und Kinderwagen ist beschränkt möglich. Auf der Strecke Zürich–Lindau–Zürich verkehren die EC-Züge gemäss Fahrplan. Auf diesem Streckenabschnitt sind Platzreservierungen möglich und ein Speisewagen beziehungsweise eine Minibar vorhanden.

Die SBB informiert Reisende mit Durchsagen in Zügen und Bahnhöfen über die Fahrplanänderungen und Bahnersatzbusse. Der Online-Fahrplan auf www.sbb.ch/fahrplan ist angepasst. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden zudem an den Verkaufsstellen der SBB, DB, ÖBB, beim Zugpersonal und 24 Stunden am Tag über den RailService 0900 300 300 (CHF 1.19/Minute aus dem Schweizer Festnetz).

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern