Solothurn–Oensingen–Olten: Streckensperrung wegen Stellwerkerneuerung.

Die Strecke Olten–Egerkingen ist in der Nacht von Samstag, 5./6. Mai 2012, von 22.30 bis 05.30 Uhr für den Personenverkehr gesperrt. Die InterCity-Neigezüge zwischen Solothurn und Olten verkehren via Neubaustrecke. Sie halten nicht in Oensingen. Die Regiozüge fallen zwischen Egerkingen und Olten aus. Es verkehren Bahnersatzbusse. Die Reisezeit verlängert sich um bis zu 15 Minuten, die Anschlüsse in Olten können daher nicht garantiert werden. Grund für die Sperrung ist die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks in Hägendorf.

Im Zuge der Stellwerktechnikerneuerung auf der Strecke Olten-Hammer–Luterbach-Attisholz nimmt die SBB am kommenden Wochenende das neue Stellwerk in Hägendorf in Betrieb. Dafür muss sie alle Signale und Weichen zwischen Olten und Egerkingen neu anschliessen und alte Signale demontieren. Es sind Bauzüge und Krane im Einsatz.

Die Strecke Olten–Egerkingen ist deshalb in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 5./6. Mai 2012, von 22.30 bis 05.30 Uhr, für den Personenverkehr gesperrt. Die InterCity-Neigezüge zwischen Solothurn und Olten verkehren via Neubaustrecke. Die Reisezeit bleibt gleich, die Züge halten jedoch nicht in Oensingen. Die Regiozüge fallen zwischen Egerkingen und Olten aus. Es verkehren Bahnersatzbusse zwischen Egerkingen und Olten. Die Reisezeit mit den Bussen verlängert sich um bis zu 15 Minuten. Die Anschlusszüge in Olten können daher die Ankunft der Busse nicht immer abwarten.

Die SBB empfiehlt den betroffenen Reisenden, vorgängig den angepassten Online-Fahrplan auf www.sbb.ch zu konsultieren. Sie informiert zudem mit Durchsagen und Aushängen vor Ort. Die Arbeiten sind mit Lärm verbunden. Die SBB bemüht sich, diesen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für das Verständnis.

Erneuerung Stellwerktechnik Olten Hammer–Luterbach Attisholz

Die SBB erneuert auf der Stecke Olten Hammer–Luterbach Attisholz die Stellwerktechnik. Sie ersetzt unter anderem die alten Stellwerkanlagen und integriert sie in fünf neue Bahntechnikgebäude in Hägendorf, Oberbuchsiten, Oensingen, Wangen an der Aare und Luterbach Attisholz. Im selben Projektrahmen führt die SBB weitere Massnahmen zur Modernisierung der Jura-Südfuss-Linie aus. Die Arbeiten dauern von Anfang 2011 bis Ende 2013 und kosten rund 97 Millionen Franken. Weitere Informationen: www.sbb.ch/bahnausbauten

Das Streckennetz der SBB weist weltweit den dichtesten Verkehr auf: Auf dem Schienennetz von 3040 Kilometer Länge verkehren werktags 9839 Züge. Für diese stellt die SBB mittels Stellwerktechnik Weichen, Signale und Barrieren. Damit die Züge sicher an den richtigen Ort gelangen, sind täglich eine halbe Milliarde Umschaltungen nötig. Eine moderne, leistungsfähige und störungsarme Stellwerktechnik trägt darum wesentlich zu einer hohen Zugspünktlichkeit bei.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern