Ausblick auf den Fahrplanwechsel im Dezember: Weitere Stärkung des internationalen Verkehrs, mehr Verbindungen, mehr Sitzplätze.

Ab dem 9. Dezember 2012 gilt der neue Fahrplan 2013: Im nationalen Verkehr baut die SBB vor allem in der Romandie und in der Ostschweiz das Angebot aus, zudem profitieren die Kundinnen und Kunden dank der neuen Regio-Dosto-Züge von deutlich mehr Sitzplätzen. TGV-Lyria setzt im internationalen Verkehr zwischen Bern, der Romandie und Paris neue Lyria-Züge ein. Richtung Österreich wird die Anzahl der Railjet-Verbindungen weiter erhöht.

Mit dem Fahrplan 2013 baut die SBB das Angebot für die Kundinnen und Kunden erneut aus. Ab dem 9. Dezember 2012 wird zwischen Zürich und Schaffhausen der Halbstundentakt eingeführt, neu mit stündlichem Halt in Zürich Oerlikon. Zudem setzt die SBB auf dieser Strecke neue Züge des Typs Regio-Dosto ein. Von mehr Sitzplätzen profitieren die Kundinnen und Kunden auch auf der Strecke zwischen St. Gallen und Chur: Hier verkehren die Züge des Typs Regio-Dosto ab Sommer 2013.

Neue Züge und mehr Verbindungen auch in der Westschweiz

In der Romandie wird ab Fahrplanwechsel der sogenannte «Horaire Romandie 2013» eingeführt: Dieser sieht einen Halbstundentakt der RegioExpress-Züge zwischen Genève und Lausanne vor, alternierend bis nach Palézieux–Romont sowie –Vevey. Zudem verkehren auch auf dieser Strecke neue Züge des Typs Regio-Dosto, die ersten Fahrzeuge werden bereits ab 10. Juni 2012 eingesetzt. Das Angebot wird in den Hauptverkehrszeiten mit einem Fahrzeitgewinn von bis zu 11 Minuten durch zusätzliche Fernverkehrszüge zwischen dem Wallis und Genf ergänzt.

Neue TGV-Fahrzeuge zwischen Bern, der Romandie und Paris

TGV-Lyria, die gemeinsame Tochtergesellschaft von SNCF und SBB, setzt auf den Strecken Lausanne–/Bern–/Genf–Paris neue TGV-Fahrzeuge des Typs POS ein. Die Hochgeschwindigkeitszüge ersetzen die bisherigen, 25 Jahre alten TGV-Züge. Ein Teil dieses neuen Rollmaterials wird auch auf der Linie Genf–Paris eingesetzt.
Richtung Österreich wird das Railjet-Angebot auch weiter ausgebaut: Ab Fahrplanwechsel werden die fünf Zugpaare pro Tag auf sechs erhöht.

Angebotsausbau und neue Züge auch im Regionalverkehr

Im Regionalverkehr profitieren die Kundinnen und Kunden auf verschiedenen Linien von einem Angebotsausbau und von neuem Rollmaterial. Beim Regionalverkehr sind mehrere Angebote noch in Bearbeitung. Per Fahrplanwechsel sind aktuell folgende Änderungen geplant:

Zürich/Ostschweiz

  • Zwischen Winterthur und Zürich verkehren in der Hauptverkehrszeit am Morgen zwei zusätzliche Züge.
  • Auf der Strecke Baden–Otelfingen und umgekehrt verkehrt die S6 am Abend mit zwei zusätzlichen Verbindungen, das ergibt neu einen Halbstundentakt bis 22 Uhr.
  • Die neue Haltestelle «Steinhausen Rigiblick» der S9 wird in Betrieb genommen. Der Haltestelle Sihlbrugg der S21 wird hingegen aufgehoben.
  • Zwischen Rotkreuz und Lenzburg verkehrt täglich ein zusätzlicher Zug mit Abfahrt in Rotkreuz um 23.52 Uhr.

Nordwestschweiz/Luzern

  • Von Aarau nach Turgi verkehrt ein neuer Zug mit Abfahrt in Aarau um 15.58 Uhr.
  • Auf der Strecke Olten–Solothurn verkehren durchgehend bis Langendorf neue FLIRT-Züge.
  • Auf den Strecken Luzern–Sursee und Luzern–Baar verkehren mehr Züge der S18 und der S1 in den Hauptverkehrszeiten als Doppelkompositionen – die Kundinnen und Kunden profitieren von mehr Sitzplätzen.
  • Auf der Strecke Olten–Wettingen verkehren neu Züge des Typs Regio-Dosto.

Westschweiz

  • RER Fribourg | Freiburg, eine Kooperation von SBB und TPF, bietet neu einen integralen Stundentakt zwischen Bern und Bulle an.
  • Weitere Angebotsausbauten wurden bereits oben erwähnt.

Kurzporträt Regio-Dosto-Züge (erste Kompositionen bereits ab 10. Juni 2012 im Einsatz):

  • Beschaffte Anzahl Fahrzeuge: 74
    37 für Fernverkehr
    37 für Regionalverkehr
  • Sitzplätze
    337 im 100-Meter-Zug (60/277, 1./2.Kl)
    535 im 150-Meter-Zug (120/415, 1./2.Kl)
  • Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h, leistungs-und beschleunigungsstark
  • Klimaanlage
  • Vereinfachter Zugang für Rollstühle, Kinderwagen und Velos
  • Modernes Interieur, Kundeninformationssystem

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern