Dietikon: Bahnhof bietet nach Umbau ein erweitertes Angebot.

Der Bahnhof Dietikon ist einer der meistfrequentierten Bahnhöfe im Limmattal. Um dem gerecht zu werden, hat ihn die SBB den Kundenbedürfnissen entsprechend umgebaut und durch zusätzliche Angebote noch attraktiver gestaltet.

Seit April 2011 hat die SBB den Bahnhof Dietikon als wichtiger Standort im Limmattal umgebaut. Beinahe 70 Prozent des Erdgeschosses wurden im Zuge der Arbeiten am Bahnhof neu gestaltet. Bereits im Mai letzten Jahres wurde in einer ersten Etappe die rollstuhlgängige WC-Anlage nach neuesten Standards saniert und eröffnet. Seit November 2011 können Kundinnen und Kunden ihre Billette an mehreren SBB Verkaufsanlagen beziehen: Zum einen stehen ihnen eine Kundeninformation und Billettautomaten beim Zugang zur Personenunterführung zur Verfügung, zudem finden sie einen Schalterbereich am ehemaligen Standort des Gepäcklokals.

In einem weiteren Schritt hat die SBB das Kundenbedürfnis nach modernen Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeit am Bahnhof Dietikon berücksichtigt. Seit Ende März 2012 steht den Kundinnen und Kunden das «Café Spettacolo» am Standort der ehemaligen Schalterhalle zur Verfügung. In westlichen Anbau hat der Imbiss «Take out» der Firma MarMarA GmbH Anfang April 2012 seinen Betrieb aufgenommen. Letzte Woche eröffnete bei der Personenunterführung zudem eine Filiale des Brezelkönigs ihre Türen.

Im westlichen Teil des Gebäudes hat die SBB eine neue Fläche für ein Ladenlokal der Firma Spar geschaffen. Spar wird mit einem Warenangebot des täglichen Bedarfs sowie Convenience-Artikeln auf einer Fläche von 200 Quadratmetern Ende Juni 2012 eröffnen.

Die SBB investierte in die Modernisierung des Bahnhofs Dietikon insgesamt rund 3,2 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern