Modernisierung der Simplon-Linie: Spatenstich am Gobet-Tunnel in Siders.

Mit mehr als 200 Zügen pro Tag ist die Simplon-Linie eine Hauptachse im Schienenverkehr. Der Gobet-Tunnel in Siders entspricht nicht mehr den aktuellen Standards. Er wird im Jahr 2015 durch einen neuen Tunnel ersetzt. Heute Morgen führten Vertreter des Kantons, der Gemeinde und der SBB den Spatenstich durch.

Der Gobet-Tunnel wurde bereits 1877 in Betrieb genommen. Nun zeigen sich erste Alterserscheinungen. Der Tunnel wird durch einen zweigleisigen Tunnel südlich der bestehenden Strecke ersetzt. In den Berghängen von Siders gelegen, beinhaltet das Projekt insgesamt drei Tunnelabschnitte, zwei davon in offener Bauweise erstellt und anschliessend überdeckt. Der neue 373 Meter lange Tunnel erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h. Er entspricht allen aktuellen Normen. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2015 geplant.

Der symbolische Spatenstich hat heute Morgen im Beisein von Regierungsrat Jacques Melly, Vorsteher des Departements für Verkehr, Bau und Umwelt des Kantons Wallis, François Genoud, Gemeindepräsident von Siders und Peter Hunkeler, Projektverantwortlicher SBB Infrastruktur und zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft stattgefunden.

Die SBB investieren 58.5 Millionen Franken in das neue Projekt. Die Stadt Siders, als Partner der SBB, nimmt den Tunnelbau als Gelegenheit wahr, um das Quartier Glarey aufzuwerten. Ausserdem wird mit dem Aushubmaterial des neuen Tunnels der alte Gobet-Tunnel gefüllt.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern