Rüti–Wald: Bahnlinie am Bachtel nach Erdrutsch unterbrochen.

Die Bahnstrecke zwischen Rüti und Wald kann derzeit nicht befahren werden. Grund ist ein Erdrutsch, der sich heute Vormittag zwischen Tann-Dürnten und Wald im Zürcher Oberland ereignete. Verletzt wurde niemand. Die Züge der S26 fallen heute und morgen Samstag zwischen Rüti und Wald aus und werden durch Busse ersetzt.

Der Erdrutsch ereignete sich heute Vormittag in einem steilen Waldstück zwischen Tann-Dürnten und Rüti. Eine S26, die von Rüti nach Winterthur unterwegs war, fuhr gegen 10.20 Uhr in den Erdrutsch, der die Gleise verschüttet hatte. Entgegen ersten Aussagen entgleiste der Steuerwagen dabei nicht. Die rund 30 Reisenden und der Lokführer blieben unverletzt. Die Reisenden wurden durch die Einsatzkräfte des Lösch- und Rettungszuges aus Rapperswil evakuiert und trafen um 11.40 Uhr in Rüti ein. Von dort aus konnten sie ihre Reise per Bus fortsetzen.

Die S-Bahnzüge der Linie 26 fallen heute Freitag 15. und morgen Samstag 16. Juni zwischen Rüti und Wald aus. Es verkehrt ein Bahnersatzbus. Die Anschlüsse in Wald sind gewährleistet. Reisende von und nach Tann-Dürnten werden gebeten, die Buslinie 870 zu benützen. Reisende von Tann-Dürnten nach Wald reisen via Rüti.

Der Bahnbetrieb kann voraussichtlich am Sonntag, 17. Juni, wieder aufgenommen werden. Derzeit finden Säuberungsarbeiten im instabilen Hang statt. Anschliessend muss das Erdreich abtransportiert werden.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern