S-Bahn St. Gallen: Regierungsrat besucht Baustelle in St. Gallen.

Um den geplanten Angebotsausbau der S-Bahn St. Gallen abwickeln zu können, baut die SBB derzeit ein zusätzliches Perron mit den Gleisen 6 und 7, sowie Zugänge zu den beiden Bahnhofsunterführungen. Am kommenden Mittwoch besuchen Regierungsrat Benedikt Würth und Stadtrat Fredy Brunner die Baustelle am Bahnhof St. Gallen und lassen sich über den aktuellen Stand der Arbeiten informieren.

Mit der S-Bahn St. Gallen 2013 bauen der Kanton St. Gallen, die SBB, die Südostbahn und Thurbo den Regionalverkehr rund um St. Gallen aus. Ab Dezember 2013 verkehren in der Region 35 Prozent mehr Züge.

Um den Mehrverkehr bewältigen zu können baut die SBB am Bahnhof St. Gallen ein zusätzliches Perron mit zwei Geleisen. Das Perron wird durch neue Zugänge mit den bestehenden Bahnhofsunterführungen verbunden. Die gesamten Investitionskosten für den Bahnhofsausbau belaufen sich auf 14.6 Millionen Franken. Die Inbetriebnahme des zusätzlichen Perrons ist Ende 2013 geplant.

Um sich über den aktuellen Stand der Bauarbeiten zu informieren, besuchen der
St. Galler Regierungsrat Benedikt Würth und der St. Galler Stadtrat Fredy Brunner am Mittwoch, 27. Juni 2012, die Baustelle am Bahnhof St. Gallen.

Hinweis an die Redaktionen:

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern