Tösstallinie: Start der Hauptarbeiten am Bahnhof Rikon.

Die SBB modernisiert die Bahnstrecke zwischen Kollbrunn und Wald. Bis ins Jahr 2015 werden auf der Tösstallinie Stellwerke und Bahnhöfe erneuert. Zum Start wird der Bahnhof Rikon modernisiert. Hier entsteht ein moderner Bahnhof mit einem neuen Aussenperron von 170 Metern. An je einem Wochenende im Juli und im August wird der Bahnbetrieb zwischen Kollbrunn und Turbenthal durch Busse ersetzt.

Zwischen Kollbrunn und Wald erneuert die SBB die über 60 Jahre alten Stellwerke. Sie werden durch eine moderne und leistungsfähige Stellwerktechnik ersetzt. Zudem werden sieben Stationen zwischen Kollbrunn und Wald modernisiert.

Als erstes wird der Bahnhof Rikon in Angriff genommen. Erste Vorarbeiten haben bereits begonnen, wie die provisorische Verlegung von Kabeln und Werkleitungen sowie der Bau des neuen Technikgebäudes. In den Sommerferien wird der Bahnhof umfassend umgebaut. Es entsteht eine neue Personenunterführung sowie ein neues, 170 Meter langes, erhöhtes Aussenperron, welches einen niveaufreien Einstieg in die Züge ermöglicht. Das Perron wird teilweise überdacht.

Bahnersatz an zwei Wochenenden

Während der Bauarbeiten verkehren die Züge nach einem Spezialfahrplan mit leicht geänderten Abfahrtszeiten. An den betroffenen Bahnhöfen weisen Aushänge auf den Spezialfahrplan hin. Der angepasste Fahrplan ist zudem im Internet unter www.sbb.ch einsehbar.

An den beiden Wochenenden 14./15. Juli 2012 und 18./19. August 2012 wird der Bahnbetrieb auf der Strecke Kollbrunn–Turbenthal durch Busse ersetzt. An diesen Wochenenden wird am Bahnhof Rikon die Personenunterführung eingebaut, werden neue Weichen verlegt und der Bahnübergang Tösstalstrasse wird saniert.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern