Brig/Naters: Bau von Lärmschutzwänden erfordert vorübergehende Strassensperrungen.

Aufgrund von Bauarbeiten an Lärmschutzwänden sind temporäre Strassensperrungen und Sperrungen von Verbindungswegen zwischen dem BLS-Lokomotiv-Depot und der Rampe der Autoverladestation (Autoquai) erforderlich. Zu Beginn der Bauarbeiten werden der Fuss- und Veloweg zwischen dem Kreisel und der Personenunterführung des Bahnhofs Brig gesperrt. Reisende werden gebeten, die Wegweiser zu beachten und die ausgeschilderten Umleitungsstrecken zu benutzen.

Der Zugang zum Personenbahnhof aus Richtung Naters, nördlich des Bahnhofs Brig, bleibt ab dem 3. September 2012 bis auf weiteres gesperrt. Reisende werden gebeten, die signalisierte Umleitung durch den Haupteingang des Bahnhofs Brig zu benützen, um auf die Perrons zu gelangen. Grund der Sperrung sind Bauarbeiten für die neuen, bis zu vier Meter hohen Lärmschutzwände auf der Nordseite des Bahnhofs. Die Gesamtdauer der Arbeiten beträgt zwei Jahre (bis 2014) und erstreckt sich über 947 Meter von Ost nach West. Die Lärmschutzwände werden die Lärmbelastung um 30 Prozent vermindern und die Bevölkerung von Naters vor grenzwertüberschreitenden Emissionen schützen. Um ästhetischen und landschaftlichen Gesichtspunkten gerecht zu werden, kommen an vereinzelten Stellen transparentere Materialien zum Einsatz. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 4,7 Millionen Franken und werden aus dem FinöV-Fonds finanziert. Dabei steht das Kosten-Nutzen-Verhältnis im Zentrum. Dank stetiger Sanierung und Optimierung des Rollmaterials und durch Lärmschutzfenster wird zusätzlich eine markante Lärmverminderung für die betroffenen Anwohner herbeigeführt.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern