Hürlistein: Halbzeit für Brückenbauwerk.

Seit März 2011 baut die SBB im Auftrag des Bundesamtes für Verkehr ein Brückenbauwerk bei Effretikon: die so genannte Überwerfung Hürlistein. Ab Dezember 2013 können dank dieser Brücke die Züge der Strecke Zürich–Wallisellen–Effretikon und jene der Strecke Zürich Oerlikon/Flughafen–Effretikon ungehindert kreuzen. Die Arbeiten sind Teil der Ausbauten auf der Strecke Zürich HB–München zum Anschluss an den europäischen Hochgeschwindigkeitsverkehr.

Der Knoten Hürlistein ist mit über 600 Zügen pro Tag einer der meistbefahrenen Eisenbahnknoten der Schweiz. An der Kreuzung werden bislang die beiden doppelspurigen Strecken Zürich–Wallisellen–Effretikon und Zürich Oerlikon/Flughafen–Effre-tikon zusammengeführt und dreigleisig bis zum Bahnhof Effretikon weitergeführt. Dies führt zu einem Kapazitätsengpass, der nun mit dem Bau der 1500 Meter langen Überwerfung Hürlistein behoben wird. Somit können die Züge von Wallisellen nach Fertigstellung der Brücke die Strecke in Richtung Flughafen ungehindert kreuzen.

Die Bauarbeiten der Überwerfung befinden sich mittlerweile in der Halbzeit. Die östliche Rampe und vier der sieben Brückenfelder sind bereits fertiggestellt. Auch der Damm, der zur Überwindung der Höhendifferenz auf der Westseite des Knotens dient, ist grösstenteils aufgeschüttet. Der Bau der Überwerfung wird voraussichtlich im Dezember 2013 fertiggestellt. Die Kosten belaufen sich auf 77 Millionen Franken.

Tag der offenen Baustelle Hürlistein:

Anschluss an den europäischen Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV-A):

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern