Zürich–München: Wegen Bauarbeiten fallen Züge aus.

Vom 2. Februar bis 22. März ist die Strecke zwischen St. Margrethen und Bregenz wegen Bauarbeiten gesperrt. Die EuroCity-Züge Zürich HB–München verkehren in der Folge nicht auf dem Streckenabschnitt Zürich HB–Bregenz. Zwischen Zürich HB und St. Gallen empfiehlt die SBB den InterCity zu benutzen. Auf den Abschnitten St. Gallen– / St. Margrethen–Bregenz kommen Ersatzbusse zum Einsatz.

Auf der Strecke Zürich HB–München bauen die Österreichischen Bundesbahnen zwischen St. Margrethen und Bregenz von Samstag, 2. Februar, bis und mit Freitag, 22. März, neue Brücken über den Rhein und die Rheintalautobahn wird eingeschoben und ans Gleisnetz angeschlossen. Aufgrund der Bauarbeiten ist der Streckenabschnitt zwischen St. Margrethen und Bregenz in dieser Zeit gesperrt. Zwischen St. Gallen und Bregenz sowie zwischen St. Margrethen und Bregenz verkehren in beide Richtungen Bahnersatzbusse. Die Anschlüsse sind gewährleistet.

Zwischen Zürich HB und St. Gallen empfiehlt die SBB, den InterCity zu benutzen. Zu beachten sind die früheren Abfahrtszeiten und späteren Ankunftszeiten. Die SBB bittet ihre Kunden, mehr Reisezeit einzuberechnen. Auf der Strecke Bregenz–München verkehren die EuroCity-Züge normal, jedoch ohne Speisewagen. Die Billette für den direkten Weg Zürich HB–St. Margrethen–Lindau–München sind auch in den Bahnersatzbussen gültig. Der Transport von Fahrrädern ist jedoch in den Bussen nicht möglich.

Der Onlinefahrplan auf www.sbb.ch ist angepasst. Zusätzlich informiert die SBB die Reisenden mit Aushängen an den Bahnhöfen sowie mit Info-Flyern und Durchsagen in den Zügen. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden zudem an den Bahnschaltern, unter www.sbb.ch/166 sowie 24 Stunden am Tag über den Rail-Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. aus dem Schweizer Festnetz).

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern