Projektorganisation gestartet: Planungsstart für den Neubau Bahnhof Liestal.

Nach den Richtungsentscheiden von SBB, Kanton Basel-Landschaft und Stadt Liestal zugunsten eines Neubaus des Bahnhofs Liestal und der Entwicklung des Bahnhofumfelds, wurde Ende Oktober 2013 mit dem städtebaulichen Studienauftrag gestartet. Eine gemeinsamen Projektorganisation von SBB, Kanton BL und Stadt Liestal stellt sicher, dass die Zielsetzungen und Bedürfnisse der drei beteiligten Partner direkt einfliessen können.

Der SBB Bahnhof Liestal entwickelte sich in den letzten Jahren zur Verkehrsdrehscheibe des oberen Baselbiets, eine weitere Steigerung der Frequenzen wird aufgrund der zunehmenden Mobilität erwartet. Das Erscheinungsbild, die Kundenfreundlichkeit für Bahnnutzer und die Funktionalität des Bahnhofs entsprechen nicht mehr den Bedürfnissen und dem Stellenwert des Bahnhofs.

Ursprünglicher Ausgangspunkt ist das Projekt Vierspurausbau, das die heute vorhandenen Kreuzungskonflikte mit Hilfe eines vierten Gleises lösen soll und auch die Grundlage für die Einführung des Viertelstundentaktes der Regio-S-Bahn bildet. Dieses Projekt und die projektierten Planungen um den Bahnhof veranlassten die SBB, anhand einer Machbarkeitsstudie das Potenzial des bestehenden Aufnahmegebäudes zu prüfen. Das Ergebnis dieser Studie und das klare Interesse des Kantons Basel-Landschaft an einer substanziellen Einmietung einiger Verwaltungszweige führten zum Entscheid für den Neubau. Für die Kantonshauptstadt Liestal entsteht so die Chance, einen attraktiven Ankunftsort und einen ganztägig lebendigen Quartierteil zu bilden.

Das planerische Gesamtverfahren besteht aus den Schritten Studienauftrag Städtebau, Architekturwettbewerb und Quartierplanung. Hauptziel ist die Planung des Aufnahmegebäudes mit den Dienstleistungs- und Kommerznutzungen der SBB sowie die Büronutzung für die Verwaltung des Kantons Basel-Landschaft, in Abstimmung mit Projekten rund um den Bahnhof. Die Inbetriebnahme soll im Jahr 2020 erfolgen.

Vor dem Planungsbeginn zum Neubau sollen nun im ersten Schritt die aktuellen Planungen am und um den Bahnhof Liestal abgestimmt und das Entwicklungs- und Aufwertungspotenzial des Bahnhofs Liestal und seiner direkten Umgebung ausgelotet werden. Ziel des Verfahrens «Studienauftrag Städtebau» sind die Bestimmung des Perimeters für den Quartierplan Bahnhof und wichtiger Eckwerte als Rahmenbedingungen für Architekturwettbewerb und Quartierplanung (z. B. städtebauliches Konzept für den Bahnhof Liestal, Verkehrserschliessung, Freiräume). Die Arbeiten des Studienauftrags werden bei einem Beurteilungsgremium (BUG) eingereicht. Dieses Gremium wird die Empfehlungen für das weitere Vorgehen formulieren und in einem Bericht zusammenfassen. Der Schlussbericht soll im Herbst 2014 vorliegen und das Verfahren anschliessend in den Architekturwettbewerb münden.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern